Service public-Konferenz (Teil 3)

"Service public – das sind staatliche Interventionen und Marktverzerrungen"

   Artikel anhören
Vier Nationalräte auf dem Podium: (von links) Gregor Rutz (SVP), Edith Graf-Litscher (SP), Doris Fiala (FDP), Gerhard Pfister (CVP)
Markus Knöpfli, © knö.
Vier Nationalräte auf dem Podium: (von links) Gregor Rutz (SVP), Edith Graf-Litscher (SP), Doris Fiala (FDP), Gerhard Pfister (CVP)
An der Service public-Konferenz vom 7. September diskutierten auf einem zweiten Panel vier Nationalräte: Doris Fiala (FDP), Edith Graf-Litscher (SP), Gerhard Pfister (CVP, Parteipräsident) und Gregor Rutz (SVP). HORIZONT Swiss bringt ihre wichtigsten und klarsten Aussagen.


Doris Fiala: "Wer wie ich an so vielen Wahlbeobachtungen teilgenommen hat, hat erfahren, wie wichtig die Medienvielfalt und die freien Medien sind. Von de

Jetzt kostenlos registrieren
und sofort alle Swiss Artikel gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet die HORIZONT
Swiss Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats