Service public-Diskussion

SRG will sich mit einer Broschüre unters Volk mischen

Die SRG bietet in ihrer neuen Broschüre neben Fakten und Zahlen auch zahlreiche Versprechen ans Publikum.
Die SRG bietet in ihrer neuen Broschüre neben Fakten und Zahlen auch zahlreiche Versprechen ans Publikum.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Unter dem Titel "Für alle – Wofür wir einstehen. Wie wir handeln. Was wir versprechen." hat die SRG eine Broschüre publiziert, die Zahlen, Fakten und ihre Haltung zur Service public-Diskussion darlegt.

"Wir als SRG sehen unsere Aufgabe darin, Leistungen für alle Menschen in der Schweiz zu erbringen und für sie Nutzen zu schaffen. Wir sorgen für Meinungsvielfalt und Austausch zwischen Interessengruppen, zwischen Minderheiten und Mehrheiten. Und wir setzen uns dafür ein, dass die politische Diskussion demokratisch und differenziert bleibt." Diese Sätze stehen am Anfang der neuen Broschüre.

Und gegen Schluss ist zu lesen: "Wir wollen noch näher an unser Publikum rücken. Wir stehen mit unseren Zu­ schauerinnen, Hörern und Nutzerinnen im Dialog und tauschen uns auf Social­ Media­Plattformen mit ihnen aus. Damit wir die Jungen besser erreichen, wollen wir noch genauer hinhören, was diese denken, brauchen und zu sagen haben. Und wir wollen mehr attraktive Onlineformate entwickeln und uns noch gezielter dort auf­ halten, wo das junge Publikum ist.....Für diese unsere Werte stehen wir ein. Das versprechen wir."

Geichzeitig ist auch das Ziel der neuen Brsoschüre kurz umschrieben: "
Die Ausgestaltung unseres Auftrags wird in der Öffentlichkeit und Politik kon­trovers diskutiert. Das ist gut so. Denn ein öffentliches Medienhaus steht im Dienst der Gesellschaft....Dies ist unser Diskussionsbeitrag."




stats