Schweizer Radio und Fernsehen

Daniel Pünter und SBB nehmen getrennte Wege

Daniel Pünters Wechsel auf die PR-Seite war nur von kurzer Dauer
© SRF/Oscar Alessio
Daniel Pünters Wechsel auf die PR-Seite war nur von kurzer Dauer
Der Chef der Medienstelle bei den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) kehrt zum SRF zurück und wird dort im August Bereichsleiter Dokumentation und Reportage.

Erst vor rund einem Jahr hatte Pünter seinen Job als Pressestellenleiter der Eisenbahner und als Nachfolger von Stephan Wehrle angetreten. Der 48-Jährige war für die externe Medienkommunikation der SBB in drei Sprachregionen zuständig. Den neuen Einsatzbereich beim SRF übernimmt er von Marius Born, der das Unternehmen Ende 2016 verlassen hat.

Es ist eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte. 15 Jahre ist Pünter bereits für das Schweizer Fernsehen tätig gewesen. Er begann dort als Ausbildner und Reporter in der Sendung "Rundschau". Von 2008 an leitete er die Redaktion von "Schweiz aktuell". (fo)

 




stats