Schweizer Premiere

Jung von Matt/impact und die Post setzen erstmals Youtube Bumper Ads ein

 Jung von Matt Impact setzte erstmals in einer Kampagne so genannte "Youtube Pumper" ein.
Jung von Matt Impact setzte erstmals in einer Kampagne so genannte "Youtube Pumper" ein.
Dritte Privatkundenkampagne der Post in diesem Jahr. Dabei wurden über 100 unterschiedliche Werbemittel produziert, um massgeschneidert auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen. In der Online-Kampagne wird jedes Ad inhaltlich passend mit einem Targeting versehen.

So gibt es beispielsweise einen Gaming Spot der vor Game Play Tutorials eingeblendet wird und so den Gaming interessierten User anspricht. "Wir müssen besonders auf mobilen Geräten die passende Form der Kundenansprache finden. Dafür muss Werbebotschaft und Format perfekt auf die Nutzungssituation des Users abgestimmt sein. Dies können wir durch die Adaption der Botschaft auf konzeptuelles Targeting und einem Format wie den Bumper Ads erreichen", sagt Roger Renfer (Leiter Marketing-Kommunikation Post).


Für diese Kampagnenlogik bieten sich die von Google auf YouTube neu angebotenen Bumper Ads an, welche mit sechs Sekunden besonders auf das mobile Nutzungsverhalten der User abgestimmt sind. Die Post und Jung von Matt/impact setzen nun zum ersten Mal in der Schweiz auf diese Form eines "snackable Ads". Buchungslogik und Inhalt wurden für das neue Werbeformat konzipiert.

Patrick Warnking, Country Director Google Switzerland, begrüsst den intelligenten Einsatz des neuen YouTube-Werbemittels in der Post-Kampagne: "Wir freuen uns, dass die Post und Jung von Matt/impact das neue YouTube Werbeformat der 6-sekündigen Bumper Ads zu ihrer Markenpositionierung auf YouTube einsetzen und dass wir alle den Erfolg sehr positiv beurteilen."

Den Erfolg spiegeln auch die Branding Metriken wider, welche mittels Online Umfragen in Echtzeit ausgewertet werden. Werbeerinnerung und Markensympathie steigen überproportional, verglichen mit Kampagnen-Benchmarks für diese Werte.
Wer für die Kampagne zuständig ist:
Verantwortlich bei der Post:

Roger Renfer (Leiter Marketing-Kommunikation), Raphaela Brühlmeier (Fachspezialistin Marketingkommunikation), Cornelia Büchler (Digital Advertising)

Verantwortlich bei Jung von Matt/impact:

Dominik Habermacher (Managing Partner)



stats