Schweiz Toursimus

Neuer Direktor Martin Nydegger gibt erstmals Marschrichtung vor

Die Kampagne mit Filmstar und Brandet Ambassador Ranveer Singh scheint in Asien anzukommen.
© Schweiz Tourismus/Valentin Luthiger
Die Kampagne mit Filmstar und Brandet Ambassador Ranveer Singh scheint in Asien anzukommen.
Martin Nydegger, der neue Direktor von Schweiz Tourismus, will Sprache und Stil des Schweizer Tourismusmarketings "sinnlicher, verspielter und ästhetischer" machen, dabei aber auch immer "auffällig, frech und begehrlich sein". 
An der Jahresmedienkonferenz von Schweiz Tourimus präsentierte Direktor Martin Nydegger nicht nur die Zahlen 2017, sondern er zeigte auch auf, wo er seine Akzente setzen will. Neben einer "sinnlicheren" Sprache will er das branchenübergreifende Potential des Gesundheitstourismus unter den Stichworten Spa, Vitality & Health erschliessen. Und punkto Produktelancierung will Nydegger, künftig gemeinsam mit der Branche pro Jahr "bis zu fünf nationale Produkteinnovationen" entwickeln.


Dabei hat er auch ein klares Ziel: Schweiz Tourimus soll die europäischen Gäste wieder zurückgewinnen. Deren Hotelübernachtungen in der Schweiz waren wegen der Franken-Überbewertung in Folge der ersten Finanzkrise während acht Jahren stetig gesunken. Letztes Jahr nun verzeichneten sie erstmals wieder ein leichtes Wachstum um 2,5 Prozent - hauptsächlich aus den BeNeLux-Staaten (+6.1%), aber auch aus Deutschland (+1.1%). "Es geht aufwärts, jedoch liegt noch ein weiter Weg vor der Schweizer Tourismusbranche bis zur Wiederannäherung an die Zahlen aus Europa vor der Finanzkrise", heisst es in einem Communiqué. Die Gesamtzahl der Logiernächte stieg um 5.2 Prozent.

Imagekampagne in Asein wirkt

2017 betug das Logiernächtevolumen der Amerikanerinnen und Amerikaner leicht über 2 Millionen und bestätigt so die USA als zweitwichtigsten Auslandsmarkt für den Schweizer Tourismus – nach Deutschland (3.5 Millionen).

 
Auch in Asien verbuchen die meisten Märkte ein zweistelliges Plus. Der Kontinent ist weiterhin der Wachstumstreiber des Schweizer Tourismus. "Das aussergewöhnliche Marketing von ST" zeige beispielsweise in Korea überdurchschnittliche Erfolge (+34.7%), wo Schweiz-Reisende u.a. dank Social Media-Kampagnen ("Swiss Friends") ungebrochen begeistert sind von der Schweiz. Auch der indische Markt wächst stark, die Image-Kampagne mit Bollywood-Star Ranveer Singh schlage sich in stark steigenden Logiernächtezahlen nieder (+23.4%), schreibt Schweiz Tourimus.


stats