SRG

Schweizer Hallensport bleibt bis 2019 im öffentlich-rechtlichen TV

Die SRG garantiert eine schweizweite mediale Abdeckung der Meisterschafts- sowie Cupfinals unter anderem im Volleyball.
© SRG
Die SRG garantiert eine schweizweite mediale Abdeckung der Meisterschafts- sowie Cupfinals unter anderem im Volleyball.
Die Schweizer bleiben weiterhin am Ball bei allen wichtigen Hallensportarten. Die SRG hat ihre Partnerschaft mit den Verbänden der Sportarten Basketball, Handball, Unihockey und Volleyball sowie mit dem Sponsor Die Mobiliar verlängert.



Die Meisterschafts- sowie Cupfinals im Basketball, Handball, Unihockey und Volleyball werden also nach wie vor schweizweit auf den öffentlich-rechtlichen Kanälen zu verfolgen sein. Die Ausstrahlung erfolgt über TV, Radio und in den Onlinemedien. Wie bereits in der Vergangenheit bietet die SRG zudem die Möglichkeit für Kooperationen mit weiteren Partnern, namentlich mit privaten Schweizer TV-Sendern.

Im Volleyball beinhaltet die Vereinbarung die Playoff-Finalspiele sowie die Cupfinals. Im Handball ebenfalls, wobei die SRG die Live-Ausstrahlung der Playoff-Finalspiele der Männer garantiert, sofern diese nicht von einem Drittanbieter live im TV gezeigt werden. Im Basketball sind gleichfalls die Playoff-Finals und die Cupfinals Bestandteil des Vertrags. Im Unihockey sind es die Superfinals und die Cupfinals. Die Vereinbarung regelt die Live- und Nachverwertungsrechte an diesen Entscheidungsspielen in Meisterschaft und Cup für TV, Radio und Onlinemedien. Die Vertragsdauer umfasst die Saisons 2018/19 bis 2022/23. vg




stats