SRF

Ski-WM in St. Moritz: 519.000 Personen verfolgten den Super-G der Frauen

Die Ski-WM in St. Moritz interessiert viele Menschen in der Deutschschweiz.
srf.
Die Ski-WM in St. Moritz interessiert viele Menschen in der Deutschschweiz.
Erfolgreicher Auftakt in die Ski-WM für SRF: Im Schnitt waren beim gestrigen Super-G der Frauen 519.000 Zuschauerinnen und Zuschauer bei SRF zwei zugeschaltet. Auch Online war das Interesse zur Mittagszeit gross.

Zum Auftakt der Titelkämpfe in St. Moritz fuhr Lara Gut auf das Podest. Die Super-G-Fahrt der Tessinerin sahen 504.000 Zuschauerinnen und Zuschauer aus der Deutschschweiz live auf SRF zwei. Im Durchschnitt verfolgten den WM-Super-G der Frauen 519.000 Personen aus der Deutschschweiz bei SRF zwei. Das entspricht einem Marktanteil von 74,4 Prozent (Zielgruppe 3+, Deutschschweiz, Overnight).


Während des gesamten Super-Gs wurden auf srf.ch/sport und auf der SRF Sport App insgesamt 136.000 Mal die verschiedenen Livestreams des Rennens gestartet. Zudem erzielten die Online-Sportangebote mit Livestreams sowie Renn- und Hintergrundberichten total 341.000 Visits.

Bereits die Eröffnungsfeier der Ski-WM in St. Moritz brachte viele Zuschauerinnen und Zuschauer vor die Bildschirme. Durchschnittlich 303.000 Zuschauer haben die Eröffnungsfeier am vergangenen Montagabend auf SRF zwei mitverfolgt. Dies entspricht einem Marktanteil von 29,6 Prozent. Auch der Auftakt zum Late-Night-Talk "Champiuns" ist aus IScht von SRF geglückt: Die ersten beiden Sendungen aus dem Iglu haben je über 100.000 Personen erreicht, was einem Marktanteil von 16,3 (Montag) beziehungsweise 16,5 (Dienstag) Prozent entspricht (Zielgruppe 3+, Deutschschweiz, Overnight).



stats