SRF-"Medienclub"

Service public – SRG im Gegenwind

Franz Fischlin moderiert den Medienclub zum Thema "Trumpisierung der Medien".
srf.
Franz Fischlin moderiert den Medienclub zum Thema "Trumpisierung der Medien".
Die SRG ist unter Druck – vonseiten der privaten Medien, der Politik, aber auch des Publikums. Was sind in Zeiten eines riesigen (Gratis-)Medienangebots denn die Leistungen der SRG? Franz Fischlin leitet die Diskussion im "Medienclub". Unter den Gästen sind Roger de Weck und Natalie Rickli.
Was erhält das Publikum für die Gebühren? Und was beinhaltet das vielzitierte Service-public-Angebot konkret? Gehören Sport, Shows, Quiz, Filme und Serien dazu? Darf die gebührenfinanzierte SRG die anderen Medien im Internet konkurrenzieren?

Die Privaten verlangen, dass die SRG abspeckt. Damit erhoffen sie sich mehr Spielraum. In Kürze definiert die Politik den neuen Leistungsauftrag der SRG. Und am Horizont ist die «No Billag»-Abstimmung in Sicht.

Welchen Kurs schlägt die SRG nun ein? Was könnte eine geschwächte oder gar versenkte SRG für die Schweiz bedeuten?

Unter der Leitung von Franz Fischlin diskutieren:

Natalie Rickli, Präsidentin Kommission Verkehr und Fernmeldewesen, NR SVP/ZH

Mark Eisenegger, Professor für Kommunikationswissenschaften

Peter Wanner, Verleger AZ-Medien

Roger de Weck, Generaldirektor SRG

Ausstrahlungsdatum Dienstag, 10. Januar 2017, 22.25 Uhr, SRF 1

stats