SRF zwei

Aus für Sendung "Sportlounge"

Das "Sportpanorama" an Sonntagabenden bringt künftig mehr Hintergrundberichte aus der Welt des Sports.
Screenshot srf.
Das "Sportpanorama" an Sonntagabenden bringt künftig mehr Hintergrundberichte aus der Welt des Sports.
Ab 2017 produziert SRF die "Sportlounge" nicht mehr. Im Gegenzug wird täglich um 20 Uhr ein "Sportflash" und später noch ein "Newsflash" geboten. Hintergrundinfos zum Sport fliessen nun vermehrt in die Livesendungen und ins "Sportpanorama" ein.
Die Programmstruktur von SRF zwei wird im neuen Jahr für das Publikum noch verlässlicher: Zum Einstieg ins Hauptabendprogramm um 20 Uhr informiert ab 2017 von Montag bis Samstag ein "Sportflash" das Publikum über die wichtigsten Sportnews des Tages. Danach folgen wie bisher Livesport, Spielfilme oder Serien. Abgerundet wird das Hauptabendprogramm von SRF zwei wochentags von "Sportaktuell" sowie neu durch einen "Newsflash".

Schon ab dem 26./27. November sind zudem an Wochenenden zusätzliche Live-Übertragungen, vor allem aus dem Wintersport-Bereich programmiert. Über 20 Sportarten sind ab dann grossflächiger und verlässlicher programmiert. Vorgesehen ist, jeweils vom ersten bis zum letzten Live-Event des Tages ununterbrochen Sportinhalte anzubieten. Hintergrundberichte, aktuelle Zusammenfassungen oder Sportdokumentationen ergänzen die Livesendungen. Die genauen Zeiten bleiben variabel, abhängig vom jeweiligen Angebot.

Der Ausbau im Livesport und die Einführung der Sendung "Sportflash" hat zur Folge, dass die "Sportlounge" nach siebeneinhalb Jahren nicht mehr produziert wird. Die Hintergrundberichterstattung bleibt aber ein wichtiger Eckpfeiler im Sportangebot von SRF. Diese findet in Zukunft in der Sendung "Sportpanorama" sowie in den Liveübertragungen statt.

D
as "Sportpanorama" an Sonntagen um 18.15 Uhr bildet in der Regel den Abschluss des Sportprogramms. Im Zuge dieser Veränderungen wechselt "Fenster zum Sonntag" samstags von SRF zwei auf den Sendeplatz um 16.40 Uhr auf SRF 1.

stats