SNK

Repositionierung für Energiedienstleister Eniwa

IBAArau heißt jetzt Eniwa
zVg.
IBAArau heißt jetzt Eniwa
Eniwa kannte man bis Ende 2017 unter dem Namen IBAarau. Seit Jahresanfang tritt der Energienstleister mit neuem Namen und Erscheinungsbild auf. Für die Repositionierung zeichnet die Zürcher Brandingagentur SNK verantwortlich.


Die Lancierung des neuen Erscheinungsbildes mit dem Namen Eniwa und dem Claim «Energie. Einfach nachhaltig.» erfolgte Anfang 2018, zeitgleich mit der Neuorganisation des Unternehmens, dem Umzug nach Buchs AG und dem grossen Jubiläum „125 Jahre Strom für die Region“. «Wir haben uns in den vergangenen Jahren von einem traditionellen, städtischen Energieversorger zu einem innovativen, regional tätigen Energiedienstleister entwickelt. Der Begriff Industrielle Betriebe Aarau passt nicht mehr zu unserer Geschäftsstrategie», erklärt Hans-Kaspar Scherrer, CEO. Nun sei mit der geplanten Reorganisation und dem Umzug nach Buchs AG der geeignete Moment gekommen, mit einem neuen Namen aufzutreten.

Der Energiedienstleister trägt damit dem Wandel in der Branche Rechnung. Mit der bevorstehenden Marktliberalisierung wird Energie vermehrt zum „Konsumartikel“, so die Mitteilung. Damit sei die Branche gefordert, noch gezielter in nachhaltige Energielösungen zu investieren, die Digitalisierung voranzutreiben und sich konsequent auf die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden auszurichten. Um sich von Branchenkonventionen zu lösen und den Wandel vom traditionellen Energieversorger zu einem innovativen, regional tätigen Energiedienstleister zu unterstreichen, hat sich Enwia bewusst gegen ein reines Redesign und für ein komplettes Rebranding mit Namenswechsel entschieden.

Konsequentes Rebranding bei Eniwa
Konsequentes Rebranding bei Eniwa (© zVg.)
SNK begleitet den Repositionierungsprozess seit 2016 und zeichnet verantwortlich für das komplette Rebranding inklusive Namen- und Claim-Entwicklung. Zudem unterstützte SNK die Verantwortlichen bei der Lancierungskommunikation und konzipierte verschiedene interne und externe Online- und Offline- Kommunikationsmassnahmen wie beispielsweise das Branding eines Busses der AAR Bus+Bahn. vg

stats