SBB

APG erhält Zuschlag für die Vermarktung der gesamten Fremdwerbung an Bahnhöfen und in Zügen

Die APG vermarktet künftig auch die digitalen Werbeflächen der SBB.
Screenshot magazin.unic.com
Die APG vermarktet künftig auch die digitalen Werbeflächen der SBB.
Die SBB hat der APG den Zuschlag als Partnerin für die Vermarktung der Fremdwerbeflächen erteilt. Ab 1. Januar 2019 erhält die APG|SGA einen neuen Vertrag für sämtliche Werbeflächen in den Bahnhöfen und Zügen.
Sämtliche Mietverträge für Fremdwerbung bei der SBB laufen Ende 2018 nach einer zehnjährigen Laufzeit mit der APG aus und wurden öffentlich ausgeschrieben. Die Ausschreibung startete im Januar 2017 und dauerte rund sechs Monate. Im Ausschreibungsverfahren hat sich die APG durchgesetzt und wird als Vermarktungs-partnerin ab 1. Januar 2019 gewählt. Die APG wird die Werbeflächen entlang der gesamten Reisekette verantworten: Analoge Plakatwerbeflächen, digitale Werbeflächen, Megaposter- und Investitionswerbeflächen sowie Werbeflächen im und am Zug.#ZZDer Werbemarkt befindet sich in einem digitalen Veränderungsprozess und verzeichnet ein starkes Wachstum. Dank den digitalen Werbeflächen entstehen künftig neue Möglichkeiten, um beispielsweise im Störungsfall eine breite und gezielte Kundeninformation sicherzustellen, indem Werbeflächen kurzfristig anders genutzt werden. Die SBB ist überzeugt, dass die APG in diesem dynamischen und herausfordernden Marktumfeld die Aussenwerbung erfolgreich mitgestalten wird.


stats