Ruf Lanz

VBZ schaffen neue Skyline für Zürich

Eine neue Skyline entsteht dank der Verbindungen der VBZ
© Ruf Lanz
Eine neue Skyline entsteht dank der Verbindungen der VBZ
Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) setzen ihre mehrfach ausgezeichnete Kampagne aus der kreativen Feder von Ruf Lanz mit einem neuen Motiv fort. Das Team der Zürcher Agentur hat dafür eine völlig neue Skyline für die Stadt geschaffen, in der die Trams und Busse der VBZ im Einsatz sind.

Die Verkehrsmittel der VBZ verbinden das traditionelle Zürich mit den aufstrebenden neuen Quartieren wie Zürich-West und dank der guten Verbindungen und dem dichten Fahrplan liegt alles näher zusammen, erklärt Ruf Lanz die Idee hinter dem Motiv, für das eine imposante Skyline geschaffen wurde, die das alte und das neue Zürich vereint: Zu sehen sind ikonische Gebäude wie Opernhaus, Primetower, Grossmünster und der Freitag-Containerturm. Die ungewohnte Ansicht von Zürich soll auf Inseraten, Plakaten, Fahrerrückwänden sowie in den sozialen Medien (Facebook, Twitter, Instagram) für Hingucker sorgen.

Bei den VBZ gehören Silvia Behofsits, Leiterin Unternehmenskommunikation, Elina Fleischmann, stellvertretende Leiterin Unternehmenskommunikation, und Silvia da Silva, Projektleiterin Unternehmenskommunikation, zum Team, das für das Motiv verantwortlich ist. Bei Ruf Lanz kümmern sich neben den Inhabern und Kreativdirektoren Markus Ruf und Danielle Lanz auch das Team aus AD Grit Wolany, Grafikerin Laura Hofer, Florian Birkner und Markus Ruf (beide Text) sowie den Beratern Pascal Trütsch und Anita Roth um den Auftrag. Fotografie und Bildbearbeitung hat Rico Rosenberger übernommen. ems




stats