Ruf Lanz

Ein Stück Zürcher Geschichte: 120 Jahre Hiltl

Ruf Lanz ehrt Hiltl mit einem Denkmal (Ausschnitt)
© zvg
Ruf Lanz ehrt Hiltl mit einem Denkmal (Ausschnitt)
Um den 120. Geburtstag des Traditionsunternehmens Hiltl zu feiern, hat sich Ruf Lanz etwas Besonderes einfallen lassen: Die Kreativagentur setzt Früchten und Gemüse zum Hiltl-Jubiläum ein Denkmal in Zürich.

Hiltl in Zürich ist laut Guiness World Records das erste vegetarische Restaurant der Welt. Es wurde 1898 von Ambrosius Hiltl gegründet. In einer Zeit, in der die fleischlose Küche noch wenig Ansehen in der Bevölkerung genoss. Dem neuen Lokal verpasste der Volksmund gar den Spitznamen „Wurzelbunker". Heute wird die Hiltl AG in vierter Generation von Rolf Hiltl geführt und feiert ihr 120-jähriges Jubiläum. Vegetarische Küche ist längst in aller Munde, und Vegi-Restaurants schiessen wie Pilze aus dem Boden.

120 Jahre Hiltl: Die komplette Anzeige
© zvg
120 Jahre Hiltl: Die komplette Anzeige
Anlass genug, um an die lange Tradition des Originals zu erinnern. Unter dem Motto "Hiltl. Ein Stück Zürcher Geschichte" hat Ruf Lanz eine Kampagne kreiert, die den Früchten und Gemüse ein Denkmal setzt: Vom Maiskolben, dem aufrechten Helden der Natur bis zur Artischocke, der Pionierin mit Herz. Vier bildgewaltige Sujets kommen auf Anzeigen, Plakaten, Postkarten, Kinodias, POS-Postern sowie in diversen Online-Anwendungen zum Einsatz.

Die Hiltl-Kommunikation stammt seit 2006 aus der kreativen Küche von Ruf Lanz und wurde national und international unzählige Male ausgezeichnet - unter anderem mit einem Evergreen-Award des Art Directors Club Switzerland.

Verantwortlich bei Hiltl:

Rolf Hiltl (Gesamtverantwortung), Amber Turgeman (Leiterin Marketing).

Verantwortlich bei Ruf Lanz:

Markus Ruf, Danielle Lanz (Creative Direction), Isabelle Hauser (Art Direction), Markus Ruf Andreas Hornung (Text), Linda Egloff, Anja Fiebiger (Beratung). Brand Design: Catherine Martin. Fotografie & CGI: Tobias Stierli, Simone Vogel.




stats