Ringier Axel Springer Schweiz

"Beobachter" erscheint in veränderter Optik

Vorher-Nachher: Das neue Outfit (r.) stellt keinen Bruch mit Traditionen dar
© Ringier Axel Springer Schweiz
Vorher-Nachher: Das neue Outfit (r.) stellt keinen Bruch mit Traditionen dar
Ringier Axel Springer hat seine Verbraucher- und Beratungszeitschrift einem Redesign unterzogen. Am morgigen Freitag (16. März) kommt das Magazin erstmals in neuem Look an den Kiosk.

Durch das Layout soll der Leser schneller zum Kern der recherchierten Geschichten vordringen können, heißt es in einer Mitteilung des Verlags. Dazu dienten unter anderem große Überschriften und hervorgehobene Fakten und Zitate. Ziel der Blattmacher war es, die Publikumszeitschrift mit neuen Schriften und reduziertem Farbeinsatz weiterentwickeln, ohne dem "Beobachter"-Design treulos zu werden. "Mit dem Redesign wollen wir dem hohen redaktionellen Niveau auch optisch noch besser Rechnung tragen", sagt Roland Wahrenberger, Leiter der "Beobachter"-Gruppe.

Der 14-täglich herauskommende "Beobachter" (Erstausgabe Januar 1927) erscheint nach Verlagsangaben in einer Auflage von mehr als 290.000 Exemplaren und erreicht etwa 860.000 Leser. Zum Preis von 4,80 CHF gibt es nicht zuletzt Beiträge, die sich um rechtliche Problemstellungen im Alltag drehen.




stats