Q-Award

Erstmals auch rein digitale Fachpublikation gewürdigt

Swiss Dental Journal SSO hat unter allen Fachzeitschriften den Q-Award 2016 gewonnen.
Swiss Dental Journal SSO hat unter allen Fachzeitschriften den Q-Award 2016 gewonnen.
Das Printmagazin "Swiss Dental Journal" hat den diesjährigen Q-Award gewonnen. Erstmals hat die Q-Jury aber mit swissmom.ch auch eine rein digitale Fachpublikation ausgezeichnet – als "Hervorragende digitale Fachpublikation".

Das "Swiss Dental Journal" habe die Q-Jury "durch eine herausragende verlegerische Leistung" überzeugt, heisst es in einem Communiqué. Das Magazin zeige eindrücklich, wie auch eine Verbandszeitschrift in der modernen Medienwelt die Nummer eins bleiben kann. Es vermittle auf wissenschaftlicher Basis Beiträge zur fachlichen Fortbildung der Zahnärzteschaft und orientiere elfmal jährlich über das aktuelle Geschehen im Bereich Zahnmedizin, Medizin und der Standespolitik der Schweizerischen Zahnärzte-Gesellschaft SSO. Dabei setze es heute auf einen gekonnten Mix von Print- und Online-Angeboten. Sämtliche Artikel könnten von den Nutzern auch auf Twitter, Google+, Youtube oder per Mail geteilt werden.

swissmom.ch als zweiter Sieger

Von seinem Ursprung her ist das Q-Award-Reglement auf Printpublikationen ausgerichtet. swissmom.ch hat sich dennoch beworben und es als erstes Online-Medium geschafft, nahe ans Siegespodest des Q-Awards heranzurücken. Die Leistungen von swissmom.ch überzeugen auf der ganzen Linie. Kompetente und gut aufbereitete Inhalte mit hohem Nutzwert, eine übersichtliche Navigation sowie ein starkes Leserforum, in welchem viel echter Dialog stattfindet. Dazu kommt die gekonnte Verknüpfung mit den sozialen Medien und ein starker Newsletter.

Um die herausragende Leistung von swissmom.ch zu würdigen, hat die Jury entschieden, in diesem Jahr eine spezielle Anerkennung in Form der erstmaligen Auszeichnung "Hervorragende digitale Fachpublikation" zu überreichen.




stats