Expertenpanel

Free-TV vor ungewissen Zeiten

Fernsehsender forderten neulich eine Einführung eines Spulverbots für Werbeblöcke. Wie sinnvoll beurteilen Sie regulatorische und technische Massnahmen, um die Existenz der Free-TVs zu sichern?
zvg.
Fernsehsender forderten neulich eine Einführung eines Spulverbots für Werbeblöcke. Wie sinnvoll beurteilen Sie regulatorische und technische Massnahmen, um die Existenz der Free-TVs zu sichern?
Bezahlmodelle wie Netflix u.a. erfreuen sich immer grösseren Zuspruchs. Gleichzeitig gerät das Finanzierungsmodell von Free-TV unter Druck, weil Zuschauer vermehrt der Werbung ausweichen. Weil die Nutzungsgewohnheiten aber nur langsam ändern, bleibt für Free-TV noch eine Schonfrist. Dies ist das Ergebnis einer neuen Expertenbefragung der Publicom.

Die auf Medienforschung und -beratung spezialisierte Publicom führt jährlich zwei Expertenbefragungen unter dem Titel DELPHInarium durch. Am Panel sind vierzig Fach­leute der führenden Medien­unternehmen sowie Vertreter aus Werbung, Medienjourna­lismus, Kommu­nikationswissenschaft und Corporate Communications beteiligt.




stats