Publicitas

Neue Inhaber geben sich neuer Zukunftsstrategie – vorerst sind es primär Absichtserklärungen

Publicitas bleibt eine Baustelle. Das vorläufige Baumaterial: Worthülsen.
Markus Knöpfli, © knö.
Publicitas bleibt eine Baustelle. Das vorläufige Baumaterial: Worthülsen.
Die neuen Publicitas-Inhaber in den zwei Monaten seit dem MBO diverse Massnahmen verabschiedet. Die wichtigsten: "Stärkung des Vertrauens, Sicherung der Wirtschaftlichkeit der Aktivitäten, Positionierung der Publicitas als integraler Bestandteil des Schweizer Print-Werbemarktes und Umsetzungsgeschwindigkeit".

"Die Publicitas AG geht voller Elan in die Zukunft." Mit diesen – je nach Standpunkt hoffnungsvollen oder zweckoptimistischen – Worten beginnt das Communiqué der Publicitas. Und der Schluss enthält nichts weiter als eine hehre Absichtserklärung: "Die neuen Inhaber wollen die Publicitas, als einstigen Leuchtturm der Schweizer Medienbranche, der sich in ein Irrlicht verwandelt hat, wieder als Orientierungspunkt des Schweizer Printwerbemarktes etablieren." Beim Bild vom Leuchtturm und vom Irrlicht bezogen sich die neuen Inhaber auf eine Aussage des Publizisten Karl Lüönd, der ein Buch zu 125 Jahre Publicitas verfasst hatte.

Das Konkreteste, das der Pressemitteilung zu entnehmen ist: Die neuen Inhaber haben mit ihrem Team die Situation analysiert und wollen nun die Wirtschaftlichkeit ihrer Aktivitäten sichern, indem sie "unrentable Geschäfte entweder optimieren, nachverhandeln oder einstellen". Was sie als unrentabel betrachten, dazu enthielt das Communiqué aber keine Angaben. Die Werbevermarkter deuten aber mehrfach an, dass sie insbesondere punkto "Performance bei Sales und Services" Nachholbedarf sehen. "Der Ausbau zum hoch performanten landesweiten Sales-Dienstleister für Printwerbung soll durch eine Erweiterung der Produktpalette (Regie und Eigenregie) und innovative Konzepte zur Ausweitung der Flächenorganisation erreicht werden. Die Performancesteigerung im Service wird durch 'rundum sorglos Pakete' für verschiedene Zielgruppen der Publicitas angestrebt. Zudem investiert die Organisation in State-of-the-Art Reporting- und Tradingsysteme, um sich als namhafter Anbieter von Digitalwerbung zu etablieren." Mehr zu diesen Worthülsen war aber nicht zu erfahren. Den Inhaber selbst scheinen aber über die nächsten Schritte, das Vorgehen und das Ziel im Bild zu sein, jedenfalls schliessen sie die Mitteilung mit den Worten: "Der Weg dahin (um wieder Orientierungspunkt zu werden; Anm. der Red.) ist klar." Man werde "the performance company" und verliehe somit "unserem P eine zusätzliche Bedeutung". Gemeint ist: "P wie Performance." knö




stats