Project R

Redaktion nimmt Konturen an

Im Juni war die Crew des Onlinemedien-Projekts "Republik" noch zu zehnt
Project R
Im Juni war die Crew des Onlinemedien-Projekts "Republik" noch zu zehnt
Anfang kommenden Jahres soll das Online-Magazin "Republik" erstmals zu lesen sein. Das Start-up hat dafür jetzt die ersten Mitarbeiter rekrutiert – zwei Software-Entwickler und sechs Redaktionsmitglieder.

An Bord gekommen sind laut den Projektverantwortlichen Brigitte Meyer (47, Bildchefin), Carlos Hanimann (35, Reporter), Adrienne Fichter (33, Redaktorin), Anja Conzett (29, Reporterin), Ariel Hauptmeier (47, Textchef) und Sylke Gruhnwald (36, Rechercheurin) sowie die Software-Experten Lukas Bünger (34) und Daniel Pfänder (42).


Meyer relaunchte 2009 die "NZZ" und blieb danach als Art-Direktorin und Leiterin der Bildredaktion. Hanimann war zuletzt Reporter bei der "WOZ". Fichter leitete von 2014 bis Anfang dieses Jahres die Social Media-Abteilung der "NZZ". Conzett machte sich durch Reportagen in "Hochparterre", "Südostschweiz" und der "Schweizer Illustrierten" bekannt. Hauptmeier war Redakteur bei "Geo" und "Geo Special" und gründete 2007 das "Reporter-Forum". 2014 kam er als Textchef zum Start-up "Correctiv". Gruhnwald ging 2012 zur "NZZ", wechselte 2014 als Teamleiterin des Datenteams zum Schweizer Fernsehen und im vergangenen Jahr als Reporterin zum "Beobachter".

Bis Ende Herbst soll laut Project R-Crew die gesamte Redaktion stehen.



stats