Special

Dieser Kino-Saal verschwindet in wenigen Wochen.
Screenshot
Pathé

Der Kinobetreiber schliesst das Kino Plaza in Basel

Dieser Kino-Saal verschwindet in wenigen Wochen.
Die Kinokette Pathé schliesst einen der grössten Kinosäle in Basel: Das Pathé Plaza mit 433 Sitzplätzen (inkluisve Balkon), 3D-Technik und Dolby-Sorround-System stellt im Januar 2018 seinen Betrieb ein. Dies berichteten die "Basellandschaftliche Zeitung" und TeleBasel.
von Markus Knöpfli, Donnerstag, 30. November 2017
Alle Artikel dieses Specials
X
Gemäss TeleBasel sind die äusseren Merkmale des Kinos – Schriftzug über dem Eingang, Logo an der Fassade, Kinoplakate an den Aussenwänden – bereits abmontiert. Aus dem 58jährigen Kino sollen "Gewerbeflächen" werden.

Pathé begründet die Schliessung damit, dass das Kino Plaza in die Jahre gekommen sei und den heutigen Ansprüchen nicht mehr genüge. Zudem sei ein Kino mit nur einem einzigen Saal wegen der Personalkosten kaum mehr rentabel sein könne. Allerdings bezeichnet Pathé auf der Website das Plaza als Anbau des benachbarten Plaza Küchlin, das acht Säle aufweist. Warum hier keine Synergien genutzt werden konnten, ist unklar.

Die Kinobesuche in Basel sind seit längerem rückläufig. Vor etwa zehn Jahren schloss deshalb bereits das Kino Hollywood, und 2014 machte das Kino Eldorado dicht. Umgekehrt plant Arena Cinemas am Stadtrand von Basel, nahe der Landesgreze gegen Weil am Rhein hin, ein Multiplex-Kino mit 18 Sälen. knö



stats