Neue TV-Pläne

Peter Wanner will 100 Millionen Franken aus dem Gebührentopf

Peter Wanner schlägt eine Konkurrenz zu SRF mit 100 Millionen Gebühren-Franken vor.
zvg.
Peter Wanner schlägt eine Konkurrenz zu SRF mit 100 Millionen Gebühren-Franken vor.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Der Verleger und Präsident der AZ Medien, Peter Wanner, will offenbar mit 100 Millionen Franken aus dem Gebührentopf der SRG einen Fernsehsender für die ganze Deutschschweiz lancieren. Das berichtete die "NZZ am Sonntag".
 Mit einem Vollprogramm aus Information, Sport und Unterhaltung will Wanner SRF1 und SRF2 konkurrenzieren, schreibt die "NZZ am Sonntag" weiter. Es brauche mehr Wettbewerb und Vielfalt in der Schweizer Medienlandschaft, begründete Wanner seine Forderung. Seinen Vorschlag hat Wanner laut dem Bericht vor den Fernmeldekommissionen von Stände- und Nationalrat präsentiert, die den Service-Public-Bericht des Bundesrates berieten. Die SRG wollte gegenüber der NZZ am Sonntag keinen Kommentar zu Wanners Plan abgeben.



stats