Zürichsee Werbe AG

Ringier Axel Springer Schweiz verkauft Vermarktungseinheit Fachmedien

Auszug aus dem veräusserten Fachmedienportfolio
© fachmedien.ch
Auszug aus dem veräusserten Fachmedienportfolio
Ringier Axel Springer Schweiz fokussiert sich weiter auf sein Kerngeschäft, das Herausgeben und Verlegen von Zeitschriften und Zeitungen sowie deren digitalen Angeboten. Deshalb verkauft das Unternehmen seinen Vermarktungsbereich „Fachmedien“ per 1. Januar 2017 an die Zürichsee Werbe AG in Stäfa, die die sechs Mitarbeiter des Bereich weiter beschäftigen wird.

Der Bereich „Fachmedien“ von Ringier Axel Springer Schweiz betreut im Auftrag von Drittfirmen, Verbänden und weiteren Organisationen die Vermarktung von Anzeigen in deren Zeitschriften, Onlineplattformen oder anderen Werbeträgern. Die entsprechenden Werbeträger werden von den Kunden eigenständig produziert und umfassen Spezialzeitschriften und Publikationen aus den Bereichen Gesundheit, Technik sowie Web/Mobile.

Mit dem Erwerb der Geschäftseinheit und ihrer sämtlichen bestehenden Kundenbeziehungen stärke die Zürichsee Werbe AG  sich strategisch, heisst es in der Mitteilung der Unternehmen. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

„Der Bereich Fachmedien steht für eine andere Kernkompetenz, die wir für unsere hauseigenen Titel komplett an Admeira ausgelagert haben. Der Verkauf der Vermarktungseinheit Fachmedien an die Zürichsee Werbe AG ist Teil der konsequenten Anpassung des Portfolios und erlaubt dem Bereich, sich unter der neuen Führung optimal weiterzuentwickeln“, kommentiert  Ralph Büchi, Delegierter des Verwaltungsrates Ringier Axel Springer Schweiz, die Entscheidung. Die Fokussierung auf das Kerngeschäft sei mit der Gründung des Joint-Ventures Ringier Axel Springer Schweiz zu Beginn des Jahres eingeleitet worden, so Büchi weiter. ems




stats