National Bradcaster

Schweizer Fussball bis 2024 bei der SRG zu sehen

Schweizer Frauen-Fussball-Nationalspielerinnen
© zvg
Schweizer Frauen-Fussball-Nationalspielerinnen
Die SRG und der Schweizerische Fussballverband (SFV) führen ihre Partnerschaft fort. RSI, RTR, RTS und SRF berichten bis 2023/24 weiterhin live in TV, Radio und Onlinemedien über den Schweizer Cup. Ebenfalls Teil der Vereinbarung sind die Übertragungsrechte an den Spielen der Schweizer Frauen- und U-Nationalteams sowie der Swiss Football Awards.

Die langjährige Partnerschaft zwischen der SRG und dem Schweizerischen Fussballverband (SFV) bleibt auch in Zukunft bestehen. Für die Saisons 2018/2019 bis 2023/2024 tritt der SFV die Übertragungsrechte des Schweizer Cups an die SRG ab. Damit berichten RSI, RTR, RTS und SRF weiterhin ab der ersten Cup-Hauptrunde live und in Zusammenfassungen in TV, Radio und Onlinemedien. Die SRG produziert zudem alle Cup-Spiele, die sie auf ihren Sendern und Plattformen live überträgt. Ebenfalls Teil der Vereinbarung sind die Übertragungsrechte des Frauen-Cupfinals, aller Spiele der Frauen-Nationalteams (A-Team Frauen, U-19 Frauen und U-17 Frauen) und der U-Nationalmannschaften (U-21 bis U-15) sowie der Swiss Football Awards. Über die vertraglichen Details haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die Übertragungsrechte (TV, Radio, Online/Apps) an sämtlichen Spielen des Männer A-Nationalteams bis und mit der WM-Endrunde 2022 in Katar hat die SRG bereits im April 2012 beziehungsweise im Januar 2017 von der Uefa und der Fifa erworben.

“Schweizer Cup, Frauen- und Nachwuchsfussball sowie das Männer A-Nationalteam – unser Publikum bekommt die gesamte Bandbreite des Schweizer Fussballs geboten. Wir freuen uns sehr, auch in den nächsten Jahren auf allen SRG-Kanälen sowie in allen vier Landessprachen Spannung und Emotionen bieten zu können“, sagt Roland Mägerle, Leiter Business Unit Sport SRG. Der SFV schätze die langjährige Partnerschaft mit der SRG sehr, sagt Alex Miescher, Generalsekretär SFV: "Weitere sechs Saisons einen zuverlässigen ‘National Broadcaster’ zu haben, ist für uns ‘matchentscheidend’. Damit sind Know-how in der Produktion und Reichweite in der Verbreitung für die Schweizer Cup- und Länderspiele weiterhin gewährleistet. Davon profitieren die Fans und der Schweizer Fussball gleichermassen."

 




stats