NZZ-Mediengruppe

Ein Chefredaktor für vier Zentralschweizer Anzeiger und Magazine

Künftig unterstehen alle drei NZZ-Titel einem Chef.
Künftig unterstehen alle drei NZZ-Titel einem Chef.
Florian Hofer, bislang Chefredaktor der "Zuger Presse" und des "Zugerbieters", wird neu Chefredaktor aller Zentralschweizer Anzeiger und Magazine der NZZ-Mediengruppe. Die bisherigen Redaktionsleiter behalten ihre Funktion.

Die NZZ-Mediengruppe will ihre vier Zentralschweizer Anzeiger und Magazine, "Anzeiger Luzern", "Insider", "Zuger Presse" und "Zugerbieter", weiterentwickeln und noch stärker auf Qualität setzen. Deshalb übernimmt Florian Hofer (55) neu die Funktion des Chefredaktors für die vier Titel. "Wir wollen bei allen Publikationen an den Inhalten und an der Präsentation arbeiten. Auch Gratistitel müssen eine hohe publizistische Leistung erbringen, um im Markt zu bestehen", so Hofer. Er ist seit 2002 Redaktionsleiter und Chefredaktor der "Zuger Presse" und seit 2006 auch Chefredaktor des "Zugerbieters". Seit November 2016 verantwortet er zusätzlich die Publizistik des "Anzeigers Luzern" und des "Insiders". Die bisherigen Redaktionsleiter der Anzeiger und Magazine, Marcel Habegger für den "Anzeiger Luzern", Lukas Zberg für den "Insider" und Claudia Schneider-Cissé für den "Zugerbieter", behalten ihre Funktion bei und berichten direkt an Florian Hofer.

Der "Anzeiger Luzern" ist eine unabhängige Wochenzeitung der Stadt und Agglomeration Luzern mit einer Auflage von 101.000 Exemplaren. Das Lifestyle-Magazin "Insider" erscheint alle zwei Wochen in einer Auflage von 20.000 Exemplaren und wird an ausgewählten Orten in Luzern und Zug verteilt. Die Wochenzeitungen "Zuger Presse" und "Zugerbieter" werden im Kanton Zug beziehungsweise in Baar und Allenwinden verteilt und erreichen 55.000 Haushalte. Insgesamt erreichen die Anzeiger der NZZ-Mediengruppe in der Zentralschweiz eine Gesamtauflage von 186.000 Exemplaren. "Mit der grossen Gesamtreichweite und den unterschiedlichen Positionierungen der vier Anzeiger können wir unseren Kunden einen attraktiven Mix an Werbemöglichkeiten anbieten", erklärt Caroline Thoma, Geschäftsführerin Reichweitenmedien der NZZ-Mediengruppe.




stats