"NZZ Geschichte"

Neu mit sechs Ausgaben im Jahr

Drei Ausgaben von "NZZ Geschichte" – ab 2017 werden es sechs pro Jahr sein.
Drei Ausgaben von "NZZ Geschichte" – ab 2017 werden es sechs pro Jahr sein.
Das Magazin "NZZ Geschichte" erhöht ab Januar 2017 seinen Publikationsrhythmus und erscheint neu alle zwei Monate. Das Konzept, das in der Leserschaft grossen Anklang findet, bleibt unverändert.
"NZZ Geschichte" startete 2015 mit vier Ausgaben jährlich und erhielt seit Beginn positive Resonanz. Ab Januar 2017 erhalten die Leserinnen und Leser von "NZZ Geschichte" sechs Ausgaben im Jahr. "Die ersten Erfahrungen mit 'NZZ Geschichte' haben gezeigt, dass die Nachfrage nach journalistisch aufbereiteten Geschichtsthemen gross ist. Auf vielfachen Wunsch unserer Leserinnen und Leser erhöhen wir deshalb den Publikationsrhythmus", sagt Peer Teuwsen, Redaktionsleiter von "NZZ Geschichte". "NZZ Geschichte" beleuchtet historische Themen mit Bezug zur Gegenwart. Dieser Ansatz überzeugt nicht nur die Abonnentinnen und Abonnenten, sondern auch die internationale Jury des European Newspaper Award: Sie prämierte jüngst die Ausgabe, die sich der Geschichte der Schweizer Frauen widmete.

Die erste Ausgabe im neuen Jahr erscheint am 12. Januar 2017. In der Titelgeschichte "Der Mensch und seine Natur" beleuchtet die Historikerin und Journalistin Claudia Mäder die wechselhafte Geschichte der Beziehung zwischen Mensch und Natur.

"NZZ Geschichte» ist weiterhin im Abonnement, als E-Paper oder im Einzelverkauf am Kiosk erhältlich. Ausserdem profitieren Abonnentinnen und Abonnenten von "NZZ Geschichte" von einem Vorzugspreis  für die Veranstaltungsreihe "NZZ Geschichte trifft …".

stats