NET-Metrix Base

Mehr als die Hälfte der Kindergarten-und Primarschulkinder surfen ab und zu im Netz

 Fast 2/3 der Kinder, die online sind, stremmen Videos oder schauen Web-TV. 1/5 der Kinder-Onliner tummeln sich auf sozialen Netzwerken, Blogs oder Wikis. Das beliebteste Gerät dabei ist das Tablet.
© NET-Metrix
Fast 2/3 der Kinder, die online sind, stremmen Videos oder schauen Web-TV. 1/5 der Kinder-Onliner tummeln sich auf sozialen Netzwerken, Blogs oder Wikis. Das beliebteste Gerät dabei ist das Tablet.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Fast die Hälfte der unter 14-jährigen Kinder sind regelmässig online; je älter das Kind, desto intensiver nutzt es das Web; am häufigsten nutzen die Kinder dazu ein Tablet. Das ist ein Resultat aus einer Befragung der Internetforschung NET-Metrix.

Erstmals publiziert NET-Metrix Daten zur Internetnutzung von 0- bis 13-Jährigen in der Schweiz. Im Rahmen einer Online-Befragung wurden rund 4000 Onliner befragt, wie die Kinder in ihrem Haushalt das Internet nutzen. Dabei wurden Daten zu rund 1800 Kindern gesammelt, die im Rahmen der Studie NET-Metrix-Base Trend publiziert wurden.



Nicht überraschend: Teenager sind aktiver im Web unterwegs als Kleinkinder. Während 95 Prozent der 10- bis 13-Jährigen online-affin sind, sind es unter den 0- bis 4-Jährigen nur 12 Prozent. Bei den Kindergarten- und Primarschulkindern (5- bis 9-jährig) ist es mehr als die Hälfte, die mindestens ab und zu im Internet surft.

So ist auch der Heavy-User-Anteil (= nutzen das Internet täglich oder fast täglich) mit fast 60 Prozent bei den über 10-Jährigen am höchsten. In der mittleren Altersgruppe ist nur noch ein Viertel täglich online und bei den Kleinsten ist die Fallzahl zu gering, um eine repräsentative Aussage dazu zu machen.

Streaming hoch im Kurs

Streaming ist die beliebteste Aktivität im Netz: Zwei Drittel der jungen Onliner schauen sich im Web Videos an (z. B. auf Youtube oder Vimeo), sehen Online-TV (z. B. auf wilmaa, zattoo oder teleboy) oder hören online Musik. Auch  spielen die Kinder sehr gerne Online-Games (58 Prozent) und noch immer mehr als die Hälfte sucht nach Informationen im World Wide Web. Nur gerade ein Fünftel tummelt sich auf sozialen Netzwerken, Blogs, Foren oder Wikis.


58 Prozent der Onliner nutzen dazu ein Tablet, dabei kann es sich auch um ein Familiengerät handeln. Geräte mit grösseren Bildschirmen wie Desktop-PC oder Laptop fallen auf die hinteren Ränge. Smartphones werden vorwiegend von der ältesten Altersgruppe benutzt: 72 Prozent der Kinder-Smartphone-User sind mindestens 10 Jahre alt.

stats