MySports

eSports-Format hält beim UPC-Sportsender Einzug

Das Logo der neuen Sendung.
zvg
Das Logo der neuen Sendung.
Themenseiten zu diesem Artikel:
MySports setzt auf eSports und startet am 23. Oktober ein neues TV-Format. Auf dem Sportsender werden exklusiv Folgen der Sendung "Arena eSports" zu sehen sein.
Die 30-minütige Sendung "Arena eSports" umfasst News zu Entwicklungen in der eSports-Welt und berichtet über eSports-Events weltweit. Am Montag, 23. Oktober um 22 Uhr wird die erste Folge der britischen Sendung auf dem deutschsprachigen Basissender MySports HD mit deutscher Synchronisation zu sehen sein.
Bild vom „EEvent“ 2017 in Burgdorf
Bild vom „EEvent“ 2017 in Burgdorf (© © Nhat-Ha Do)
"eSports begeistert weltweit Millionen Zuschauer. Mit der Aufnahme von eSports in unser Programm geben wir der aktuell schnellst wachsenden Sportart der Welt ein Zuhause. Damit ist MySports der erste Schweizer TV-Sender, der eSports eine solche Plattform bietet", sagt Steffi Buchli, Programmleiterin von MySports. "Arena eSports" wird exklusiv ausgestrahlt und bekommt einen festen Sendeplatz, wöchentlich am Montagabend um 22 Uhr.

UPC betrachtet eSports als Sport

Die neue Sendung ist nicht das erste Engagament von UPC für eSports. So hat der Kabelnetzbetreiber schon im Oktober 2016 die Online-Plattform esports.ch lanciert, die mit Schweizer Fokus über die Entwicklungen im eSports-Feld berichtet. Produziert werden die Online-Sendungen in den eStudios in Frau Gerolds Garten in Zürich. Anna Gatti, Leiterin Marketing, Produkte und Digital bei UPC, der Rechteinhaberin von MySports: "Als Anbieterin von Kommunikation und Entertainment wollen wir die eSports-Szene nicht nur technisch mit unserem leistungsstarken Internet an lokalen Events unterstützen. Mit esports.ch und neu MySports wollen wir ihr eine schweizweite Plattform bieten und die Akzeptanz von eSports als ernst zu nehmende Sportart fördern." Aus Sicht der UOC gehörten "leistungsfähige Technologie und Zukunftssport" zusammen.



stats