Monocle

Wöchentliche Erscheinung im Dezember

Monocle erscheit im Dezember wöchentlich
© Monocle
Monocle erscheit im Dezember wöchentlich
Entwickelt in Zürich, editiert in London, gedruckt in Bozen - das englischsprachige Lifestyle Magazin ist wahrhaft kosmopolitisch. Und weil das gut ankommt, erscheint der Monatstitel im Dezember mit insgesamt vier Wochenausgaben.



Das Vier-Wochenexperiment hat Verleger und Chefredakteur Tyler Brûlé bereits im Sommer durchgezogen, mit großem Erfolg, wie der Verlag nun verkündet, weswegen ab 7. Dezember nun die Sonderedition „The Winter Weekly“ startet. Die Sonderedition gibt es für 8 Schweizer Franken (5 Euro, 5 britische Pfund, 10 US-Dollar)  in europäischen Großstädten, darüber hinaus in den Alpinresorts und erstmals auch in Nordamerika. Der Inhalt der Weeklies  ist ebenso kosmopolitisch wie die Struktur des Verlags:  In Zürich ist der Sitz von Winkorp, des Mutterunternehmens von „Monocle“ und eines Teils der ansonsten von London aus agierenden Redaktion. Gedruckt wird üblicherweise In Bozen. Planung, Druck und Distribution der Winter Weeklies wird allerdings von der Schweiz aus gesteuert.

Alle Ausgaben drehen sich um den Winter, speziell wie sich daraus Geschäfte ergeben: Die erste Ausgabe berichtet unter anderem darüber wie Georgien ein Stück des internationalen Skigeschäfts abbekommen will. Oder wie es sich im norwegischen Tromso lebt, wo im Winter die Nacht nicht zu Ende geht. Auch die Schweiz kommt nicht zu kurz. Die nächste Ausgabe nimmt unter anderem die Schweizer Eishockey-Szene ins Visier. Die Zeitung beinhaltet zudem eine wöchentliche Kolumne von Tyler Brûlé, eine Weiterführung seiner bekannten Fast Lane-Kolumne in der Financial Times. Bei den Werbekunden kommt das Konzept an. Premium Brands wie Rolex, Omega, Jeep, Peninsula Hotels and Tirol sind in der ersten Ausgabe mit Anzeigen vertreten. vg




stats