Migros

Office World geht in Österreichischen Besitz über

Migros
Der Bürohandel gehörte bereits seit einiger Zeit zu den Sorgenkindern von Migros. Nun hat der Detailhandelskonzern seine Tochter Office World (Owiba) an die österreichische MTH Retail Group verkauft. MTH übernimmt 100 Prozent der Anteile.



Sämtliche Mitarbeiter sollen weiterbeschäftigt, die Verkaufsstellen von Office World beibehalten werden. Geplant sei sogar ein weiterer Ausbau des Filialnetzes. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Owiba ist der größte Anbieter von Bürobedarf in der Schweiz und beschäftigt rund 400 Mitarbeiter. Der Unternehmensbereich umfasst den Retail-Anbieter Office World mit noch 24 Standorten in der Schweiz und die Büromaterialfirma IBA. Für die Bilanz der Migros Gruppe erwies sich die Tochter zuletzt als Hemmschuh. Die Office-World-Gruppe gehört bei der Migros zum Departement Handel, bei dem es per Ende des Geschäftsjahres 2016 zu happigen Wert­berichtigungen kam: Töchter wie Ex Libris, Interio, Office World und Globus wurden nach unten korrigiert. 2016 machte der Office-Segment  179 Millionen Franken Umsatz und lag damit 0,6 Prozent unter Vorjahr. Der Verkauf stand deshalb bereits seit Juni im Raum.

Die MTH Group betreibt in Deutschland und Österreich im Papeterie- und Schreibwarenbereich 770 Filialen. Mit der Akquisition will das Unternehmen nun den gesamten DACH-Raum erobern. Die Transaktion steht allerdings noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die österreichischen Wettbewerbsbehörden. vg



stats