Migros-Chef Herbert Bolliger

"Bei Migros gibt es keine personalisierten Preise"

   Artikel anhören
Migros-Chef Herbert Bolliger dementiert den Bericht der NZZaS über einen Test mit angeblich personalisierten Preisen.
Migros-Chef Herbert Bolliger dementiert den Bericht der NZZaS über einen Test mit angeblich personalisierten Preisen.
Der Migros-Chef Herbert Bolliger stellte gestern in einem Interview mit "20 Minuten" klar: "Bei Migros gibt es keine personalisierten Preise." Dies entgegen einem Bericht der "NZZ am Sonntag". Hingegen gebe es personalisierte Angebote, seit es die Cumulus-Karte gibt. Und dazu hätten die Kunden eingewilligt.
Was er unter personalisierten Angeboten versteht, erklärte Bolliger so: "Anstatt dass ein Kunde bei uns 20 Coupons bekommt, von denen er 15 uninteressant findet, möchten wir ihm 20 geben, die zu seinen Konsumgewohnheiten passen." Konkret: "Unser Hund Stella frisst Hundefutter. Deshalb wäre ein Angebot für Katzenfutter für mich nur eine Enttäuschung." Aber personalisierte Preise, also unterschiedliche Preise für dasselbe Produkt, je nach Kunde und Einkaufsgewohnheit, gebe es in der Migros nicht und werde es auch in Zukunft nicht geben, sagte Bolliger in "20 Minuten".
stats