Migros-App

Twint und PostFinance Card als neue Zahlungsmittel integriert

Bei Migros kann man nun auch per Twint und Postfinance Card zahlen
zVg.
Bei Migros kann man nun auch per Twint und Postfinance Card zahlen
Lange setzte Migros bei seiner Migros App nur auf seine eigenen Bezahloptionen. Nun hat der Detailhändler neben allen gängigen Kreditkarten und der direkten Bezahlung über das Migros-Bank-Konto auch Twint und PostFinance Card als weitere Zahlungsmittel integriert.



Bereits seit Mitte 2015 können Migros-Kunden in allen Migros-Supermärkten und -Fachmärkten sowie in der Migros-Gastronomie auch bargeldlos mit der Migros App bezahlen. Voraussetzung war, dass ein Migros Bank-Konto oder eine der gängigen Kreditkarten als Zahlungsmittel hinterlegt waren. Mit einigen wenigen Klicks lassen sich nun die neuen Zahlungsmittel Twint und PostFinance in die Migros App integrieren. Die Abrechnung erfolgt dann über das Postfinance-Konto oder TWINT.

Nur ein Prozent der Schweizer, so ergab eine Comparis-Umfrage Anfang März, nennt Mobile Payment Systeme wie Apple Pay, Samsung Pay und Twint als bevorzugtes Zahlungsmittel. Die Akzeptanz von Twint wird nach Integration in die App des Handelsgiganten sicher massiv steigern. Über 3,5 Millionen Mal ist sie bislang heruntergeladen worden, sie erlaubt es den Kunden unter anderem sich über aktuelle Aktionen und Neuheiten zu informieren, digitale Coupons und Cumulus-Bons einzulösen oder sich über die Scan-Funktion „Discover“ Informationen zu Produkten anzeigen zu lassen. „Ich freue mich sehr, dass dank der Integration von TWINT und der PostFinance Card jetzt noch mehr Kundinnen und Kunden die Vorteile des mobilen Bezahlens mit der Migros App nutzen können“, sagt Fabrice Zumbrunnen, CEO der Migros. vg



stats