Medienkonsumstudie

Printzeitschriften und TV werden wieder häufiger genutzt

Zeitschriften erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit
Fotolia
Zeitschriften erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit
Die jährlich durchgeführte Medienkonsumstudie zeigt einige überraschende Ergebnisse: So legt die Tagesnutzung von Zeitschriften in der Printversion gegenüber dem Vorjahr zu und erzielt den höchsten Wert seit 2015.

Zugleich verlieren Webseiten und Apps verlieren an täglicher Verbreitung. Dies habe damit zu tun, dass die grossen Anbieter schwächeln. Wie schon im DigiMonitor lässt sich die rückläufige Beliebtheit von Facebook auch in der MedienKonsumstudie beobachten. Ebenso verliert die Suche auf Google an Tagesreichweite. YouTube kann nicht weiter zulegen und verliert erstmals. Der Verlust hat auch damit zu tun, dass die Desktop/Laptop-Nutzung verliert und die Smartphone-Nutzung zulegt.

Mediennutzung in der Schweiz

Tagesreichweiten DNG2015201620172018
Fernsehen62,86160,263,8
Teletext11,810,89,710
Radio49,949,151,249,5
Tageszeitung34,831,930,828,5
Pendlerzeitung19,417,117,415,1
Gratisanzeiger/Gratis-Wochenzeitung(en)98,48,37,5
Zeitschriften12,713,613,414,2
Websseiten und Apps8791,591,184,8
Personen mit Onlinezugang zwischen 15 und 74
n=3344
Quelle: (Quelle: Medienkonsumstudie 2018 D-CH und F-CH )
Die Fernsehnutzung legt nach zwei Jahren leichter Abnahme wieder zu. Neu werden Dienste wie Swisscom TV Air der TV-Nutzung zugeordnet und nicht mehr den Webdiensten. Radio-Nutzung über Internetradio wird Radio zugeordnet. Teletext stabilisiert sich: Nach Verlusten in den letzten Jahren stieg die Nutzung zuletzt ganz leicht wieder an. Teletext erreicht immer noch jeden Tag 10 Prozent der Personen.



Mit der MedienKonsumstudie versucht Admeira mit Unterstützung des Marktforschungsinstitut GfK Switzerland Fragen nach Reichweiten, Bedeutung und Nutzung von Medien-Produkte zu beantworten. In diesem Jahr wurden dazu in einer repräsentativen Online-Erhebung 3344 Personen zwischen 15 und 74 Jahren in der Deutsch- und Westschweiz zu ihrem Medien- und Konsumverhalten befragt. Die Studie zeigt ein Abbild von über 46.000 Mediennutzungstagen und ist damit die grösste Mediennutzungsbefragung der Schweiz.ems


stats