Medienart AG

Der junge Verlag startet mit dem Kochmagazin "Le Menu"

Valentin Kälin und Jürg Rykart, die beiden neuen Verleger des Kochmagazins "Le Menu".
Valentin Kälin und Jürg Rykart, die beiden neuen Verleger des Kochmagazins "Le Menu".
Themenseiten zu diesem Artikel:
Beliebtes Rezept, bisheriges Team und neuer Herausgeber: Der im Frühjahr gegründete Verlag Medienart mit Sitz in Aarau ist nun offiziell gestartet und vertreibt mit "Le Menu" eine der national erfolgreichsten Kochzeitschriften. Die erste Nummer aus neuer Hand erscheint nächste Woche.

Gemäss MACH-Basic 2016-1 erreicht das monatlich erscheinende Magazin 310.000 LeserInnen (siehe Kasten) mit einer beglaubigten Abo-Auflage von 63.000 Exemplaren und bezeichnet sich als "die grösste, unabhängige Kochzeitschrift der Schweiz".

Medienart teilt mit, man halte am Erfolgsrezept von "Le Menu", das 1998 von Schweizer Milchproduzenten (SMP)/Swissmilk gegründet und bisher auch herausgegeben worden war, fest. Jürg Rykart und Valentin Kälin, Inhaber der Medienart AG teilen denn auch mit: "'Le Menu' erscheint weiterhin in gewohnt hoher Qualität und Ausrichtung. Dafür bürgen unsere bewährten Rezeptautorinnen, Stylisten und Food-Fotografen wie auch das gesamte Redaktions- und Verlagsteam." Die Ausgabe 9/16 wird am 24. August 2016 bei den Abonnentinnen und Abonnenten eintreffen.

Die grössten Schweizer Kochzeitschriften
Das grösste Kochmagazin der Schweiz ist zweifellos die "Saisonküche" mit schweizweit 693.000 Leserinnen und Lesern, davon 528.000 in der Deutschschweiz und 130.000 in der Romandie. Das Monatsmagazin erscheint sowohl auf Deutsch als auch auf Französisch und Italienisch und wird von der Migros herausgegeben (Jahresabo: 39 Franken). Auf Rang 2 hinsichtlich Gesamtreichweite befindet sich das auf Deutsch und Französisch und zehnmal pro Jahr erscheinende "Le Menu" von Medienart mit total 310.000 LeserInnen, davon 258.000 in der Deutsch- und 52.000 in der Westschweiz (Jahresabo: 68 Franken). An dritter Stelle folgt das ebenfalls zehnmal jährlich erscheinende "Kochen" von Annemarie Wildeisen, das von AZ Medien ausschliesslich auf Deutsch herausgegeben wird und 280.000 LeserInnen aufweist (Jahresabo: 68 Franken). Übrigens: Auch AZ Medien bezeichnet sein "Kochen" in den MediaDaten als "das grösste unabhängige Kochmagazin der Schweiz".
Sowohl Kälin (37) als auch Rykart (46) kommen aus dem Verlag AZ Medien. Valentin Kälin (37) – er ist eidgenössisch diplomierter Kommunikationsleiter, war dort bis März 2016 Leiter Marketing des Bereichs Zeitschriften – und unter anderem auch für das AZ-eigene Magazin "Kochen" zuständig. Und der eidgenössisch diplomierte Verkaufsleiter Jürg Rykart ist seit 23 Jahren in verschiedenen leitenden Positionen bei AZ Medien tätig, zuletzt als Leiter Werbemarkt des Bereichs Fachzeitschriften.
Mit diesem Cover erscheint "Le Menu" erstmals im jungen Verlag Medienart.
Mit diesem Cover erscheint "Le Menu" erstmals im jungen Verlag Medienart. (© zvg.)
Medienart mit Sitz in Aarau besteht aus einem siebenköpfigen Team und kann für "Le Menu" auf die bisherigen externen Mitarbeitenden für Rezepte, Texte und Fotos zurückgreifen. Der Zweck des jungen Verlages sei die Herausgabe von Medien aller Art, erläutert Rykart auf Anfrage. "Wir bespielen alle Kanäle und habe aich vor zu expandieren." Vorerst aber konzentriere man sich voll und ganz auf "Le Menu".




stats