Medien unter Druck

Türkei-Korrespondent der Basler Zeitung verlässt das Land

Thomas Seibert, Türkei-Korrespondenten der "Basler Zeitung", zieht sich aus dem Lande Erdogans zurück.
Thomas Seibert, Türkei-Korrespondenten der "Basler Zeitung", zieht sich aus dem Lande Erdogans zurück.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Weil der Druck der Regierung Erdogan auf die Medien immer grösser wird, verlassen immer mehr Journalisten das Land. So auch Thomas Seibert, Türkei-Korrespondent der "Basler Zeitung."
Auf einer ganzen Seite begründet Thomas Seibert  heute in der "Basler Zeitung" seinen Rückzug aus dem Land, in dem er 18 Jahre gearbeitet hatte. 2011 sei Erogan nach einem weiteren Sieg seiner AKP bei den Parlamentswahlen zum "unumschränkten Herrscher" aufgestiegen. Seither sei die Menungsfreiheit immer stärker eingeschränkt worden, und der Druck auf die Medien habe zugenommen. "Selbst alte Haudegen können sich nicht an schlimmere Zeiten erinnern", schreibt Seibert. Und er schliesst mit dem Satz: "Ein Land, das einst daran ging, seine undemokratische Vergangenheit abzuschütteln, ist dabei, zu dieser Vergangenheit zurückzukehren."


stats