Mediapulse-Zahlen fürs Radio

Die Schweizer hören intensiv - vor allem SRF

Die Schweizer lieben ihr Radio
Oleksiy Mark/Fotolia
Die Schweizer lieben ihr Radio
Themenseiten zu diesem Artikel:
Radio gehört weiterhin zu den meistgenutzten Medien der Schweiz. Die Sender in der Deutschen Schweiz haben Mediapulse zufolge im ersten Semester 2016 täglich 87,7 Prozent der Bevölkerung ab 15 Jahren erreicht. Unverändert dominant sind die SRG-Wellen.
Die Sender von SRG SSR erreichen in der Deutschen Schweiz insgesamt einen unveränderten Marktanteil von 65,3 Prozent. SRF 1 liegt mit einer Nettoreichweite von täglich 1,6 Millionen Menschen an der Spitze der Rangliste, das entspricht einem Marktanteil von 30,7 Prozent. SRF 3 ist der zweitstärkste Sender mit 17 Prozent. Im Vergleich zum ersten Semester 2015 sind die Marktanteile der beiden größten Wellen aber leicht rückläufig. SRF 2 Kultur konnte seinen Marktanteil dagegen um 0,3 Punkte auf 3,6 Prozent verbessern.

Bei den Privatradios führt jetzt Energy Zürich das Ranking an, mit einer Nettoreichweite von 282 000 Hörern und 2,5 Prozent Marktanteil. Radio 24 büßte dagegen deutlich ein und verliert durchschnittlich 27 000 Hörer und 0,5 Punkte beim Marktanteil. Positive Entwicklungen weisen bei den Privaten Radio Argovia, Pilatus und Zürisee auf.

Täglich hören die Schweizer in den drei Landesteilen zwischen 101 (Suisse romande) und knapp 119 Minuten (Deutsche Schweiz) Radio. Die Gattung gehöre somit auch im digitalen Zeitalter zu den reichweitenstärksten und meistgenutzten Medien der Schweiz, schreibt Mediapulse.

Hier der Link zur Medienmitteilung und zu den detaillierten Tabellen.

stats