MediaFocus

Ab März sind in der Werbedruckstatistik Schweiz auch YouTube-Daten integriert

zvg.
MediaFocus wird mit dem Datenabschluss März erstmals auch YouTube-Daten (Video Pre-Rolls und Display) ausweisen zu können, und zwar rückwirkend ab Januar 2018. Die März-Daten werden voraussichtlich nächste Woche publiziert.

Die um Youtube erweiterten Daten werden auch in den Auswertungssystemen WizzAd und AdDashboard verfügbar sein. Für WizzAd erfolgt eine monatliche und für AdDashboard eine tägliche Aktualisierung. Die Bewertung der Präsenzdaten erfolgt auf Basis von Bruttowerten. Damit ist, wie bei allen Media Focus Daten, ein Benchmarkvergleich möglich.

Zur Erhebungsmethode schreibt MediaFocus, dass e
ine "hochentwickelte Abfragetechnologie (Webcrawler)" YouTube 24 Stunden am Tag absuche und dabei Kenndaten wie Werbetreibender, Landigpage, Kreation, Art der Kreation (Video, HTML5, Static) und bei den Pre-Rolls auch die Videoeigenschaft (skippable/unskippable) speichert. Die nachfolgende Marktzuordnung erfolgt dann für YouTube-Video, analog zu TV, auf Motivebene und für YouTube-Display auf Kampagnenebene. Der Werbedruck wird schliesslich anhand der Viralität und der Art des Videos (skippable/unskippable) berechnet.




Mediafocus begrpndet die neuenErweiterung der Daten damit, dass Online-Marketing kontinuierlich an Bedeutung gewinne und YouTube-Daten nicht mehr aus den Mediaplänen vieler Werbungtreibender wegzudenken sei. Das Unternehmen wolle  deshalb seinen Kunden "unabhängige Daten liefern, die es ihnen ermöglichen ihre Online-Strategie perfekt anpassen zu können".

In diesem Zusammenhang freuen wir uns Ihnen mit dem Datenabschluss März auch YouTube-Daten (Video Pre-Rolls und Display) ausweisen zu können. Die Daten werden rückwirkend ab Januar 2018 verfügbar sein. Nähere Informationen finden Sie im Anhang.


stats