Maxomedia für PostFinance

Zur Challenge aufgerufen

Schwierige Fragen, die wohl nur ICT-Spezialisten beantworten können.
© zvg.
Schwierige Fragen, die wohl nur ICT-Spezialisten beantworten können.
ICT-Fachkräfte sind gefragt. Entsprechend kreativ muss man bei der Jagd nach den besten Köpfen sein – so wie die PostFinance. Maxomedia hat für das Finanzinstitut eine Kampagne entwickelt, die Informatik-Fachkräfte unter challengethefuture.postfinance.ch zur Challenge aufruft.

"Informatiker lösen tagtäglich Probleme. Wie sonst könnte man sie packen, wenn nicht mit kniffligen Aufgaben? Zudem schaffen wir durch die Involvierung ein nachhaltiges Erlebnis", erklärt Reto Schild, Creative Director bei Maxomedia, die Idee dahinter.

Die Fachkräfte werden abgestimmt auf ihren Berufsbereich angesprochen. "Mit Mitarbeitenden von PostFinance haben wir sechs Bereiche definiert und passende Aufgaben formuliert. Das zeigt, wie dynamisch das Arbeitsumfeld hier ist und dass jeder Einzelne die Möglichkeit hat, sich selbst und seine Ideen einzubringen", so Schild. Im Anschluss können Nutzer die Jobnews des Unternehmens abonnieren. Dadurch bleibt das Finanzinstitut über das Quiz hinaus mit den Fachkräften in Kontakt – denn zur Challenge gehört auch, gemeinsam mit dem Unternehmen die Digitalisierung der Finanzbranche voranzutreiben.

Maxomedia hat hierfür eigens eine Microsite entwickelt. Hier wird Besuchern verraten, wo die wahren "Qs" arbeiten. Postfinance sucht Tüftler, die wie der Ingenieur von James Bond bereit sind, eigene Produkte zu entwickeln und etwas zu bewirken. Das Finanzinstitut ist der Zeit stets einen Schritt voraus. Diese einmalige Arbeitskultur galt es zusätzlich zu vermitteln.

ICT-Spezialisten, die die Fragen richtig beantworten, erhalten von Postfinance ein dickes Lob und die Einladung, sich zu bewerben.
© zvg.
ICT-Spezialisten, die die Fragen richtig beantworten, erhalten von Postfinance ein dickes Lob und die Einladung, sich zu bewerben.
Aufmerksamkeit erzeugt eine Online-Kampagne mit Webbanner im Display- sowie Performance-Format, welche unter anderem im Google Display Netzwerk platziert sind. Zudem werden Facebook-, LinkedIn-, Youtube- sowie Native-Ads geschaltet. Mittels präzisem Targeting können potenzielle Mitarbeitende gezielt mit den passenden Botschaften, respektive Fragen angesprochen werden. Ziel der ersten Phase der Kampagne ist, auf PostFinance als attraktive Arbeitgeberin aufmerksam zu machen.
Wer für die Kampagne zuständig ist:
Verantwortlich bei PostFinance:

Pascal Frey (Head of Communication Services), Andrea Wey (Projektleiterin), Miriam Wälti (HR Marketing Manager), Renate Schoch (Interne Kommunikation)

Verantwortlich bei Maxomedia:

Simon Muster (Gesamtverantwortung), Reto Schild (Creative Director), Antonia Bekiaris (Konzept/Text), Lukas Binggeli (Graphic Design), Niko Eriksson (Motion Design), Christian Stampfli (Technischer Leiter), Philipp Gfeller und Stefan Kiener (Entwicklung), Laura Kistler (Content), Dominique Flüeler und Tatjana Meichtry (Projektleitung).





stats