Management-Buyout

Publicitas ist wieder ein eigenständiges Unternehmen

Ein Bild aus vergangenen Zeiten, als Publicitas noch zur PubliGroupe gehörte und eine Baustelle war.
Markus Knöpfli, © knö.
Ein Bild aus vergangenen Zeiten, als Publicitas noch zur PubliGroupe gehörte und eine Baustelle war.
Der Finanzinvestor Aurelius Equity Opportunities SE & Co. verkauft seine Tochterfirma Publicitas in Zürich an das bestehende Management-Team unter der Leitung von CEO Jörg Nürnberg und CFO Carsten Brinkmeier. Das schreibt Auelius auf der eigenen Website. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.
Publicitas verfüge über ein Cross-Media-Portfolio von über 8.000 Werbeangeboten in der Schweiz und rund 100 weiteren Ländern, heisst es auf der Website weiter. Zu den vermarketeten Medien gehörten führende Tageszeitungen, Luxusmagazine, Aussenwerbung, TV- und Radiostationen sowie mobile und digitale Plattformen.

Aurelius hatte Publicitas im Juli 2014 von der PubliGroupe übernommen. Seither habe man die operative Führungscrew vollständig ausgewechselt und das Geschäft konsolidiert, heisst es auf der Website weiter. Das bestehende Management werde die bereits eingeleiteten Massnahmen systematisch weiterführen und insbesondere den Bereich Digital mit grosser Priorität ausbauen.

Um Kosten zu sparen und die Effizienz zu steigern würden zudem Rechnungswesen, Auftrags-Abwicklung und andere administrative Abläufe sukzessive an das etablierte shared-service-Center in Bratislava (Slowakei) ausgelagert.


stats