Mammut

Boulder Bundesliga klettert mit dem Schweizer Bergsportausrüster

Mammut-Athlet Markus Hoppe konnte bereits die Kletterttage in Berlin und Leipzig gewinnen und ist einer der Favoriten auf den Bundesligatitel der ersten Saison.
Boulder Bundesliga
Mammut-Athlet Markus Hoppe konnte bereits die Kletterttage in Berlin und Leipzig gewinnen und ist einer der Favoriten auf den Bundesligatitel der ersten Saison.
Themenseiten zu diesem Artikel:
Mammut weitet sein Sponsoring aus. Der Schweizer Bergsportausrüster ist ab sofort Premium Partner der Boulder Bundesliga. Ab 2017 wird das Unternehmen Titelsponsor.
Erstmals gibt es in diesem Jahr in Deutschland eine Bundesliga, in der ambitionierte Freizeitboulder und Spitzenathleten gegeneinander antreten. Mammut unterstützt die Sportler ab sofort als Premium Partner, ab 2017 wird der Bergsportausrüster Titelsponsor. "Wir waren mit Mammut seit unseren ersten Planungen für die Liga in Kontakt. Jetzt freuen wir uns sehr über die Zusammenarbeit“, erklärt Boulder-Bundesliga-Mitbegründer Simon Stützer. Ziel der Liga ist es, den Breiten- und Spitzensport zu bedienen. Rund 900 Athleten sind hier aktiv. Mit Mammut erhoffen sich die Begründer, die Sichtbarkeit und das Ansehen in der Boulderszene weiter zu steigern. Warum sich das Unternehmen engagiert, erklärt Falk Wacker, Marketing Manager DACH/BLX der Marketing der Mammut Sports Group: "Dieses Konzept finden wir sehr spannend, da das Bouldern für uns als Bergsportmarke ein durchaus relevanter Bereich ist. Deswegen unterstützen wir das Projekt und präsentieren uns damit gleichzeitig der wichtigen jüngeren Zielgruppe." Aktuell gastiert die Liga in Nürnberg, kommende Stationen sind Augsburg, Frankfurt und Stuttgart. Das Finale findet am 10. Dezember in Dresden statt. mir



stats