MCH Group

Den Sammler-Event Masterpiece London übernommen

MCH-CEO René Kamm bei TeleBasel.
© Screenshot TeleBasel
MCH-CEO René Kamm bei TeleBasel.
Die MCH Group übernimmt den Sammler-Event Masterpiece London und baut  so die Position in wichtigen globalen Sammler-Märkten aus. Die Organisationsstruktur wird ferner auf die Unternehmensentwicklung ausgerichtet. Zudem finden diverse personelle Wechsel statt.
Die MCH Group, nach eigenen Angaben eines der weltweit führenden Live Marketing Unternehmen mit Hauptsitz in Basel/Schweiz, hat per 30. November 2017 67.5 Prozent der Aktien der Masterpiece London Ltd übernommen, der Veranstalterin des gleichnamigen Sammler-Events, der jeweils im Sommer im "Royal  Hospital Chelsea" in London stattfindet. Die restlichen 32.5 Prozent der Aktien werden von bisherigen Aktionären gehalten.

Masterpiece London Ltd ist 2008 gegründet worden, die erste Messe fand 2010 statt. An ihr präsentieren 150 führende Galerien und Spezialisten neuen und etablierten Sammlern aussergewöhnliche  Kunstobjekte aus allen wichtigen Marktsegmenten - antike und zeitgenössische Kunst, seltene Bücher und Fotografien, Designstücke und Antiquitäten, Schmuck und Keramik. Die Masterpiece London zählt heute zu den weltweit führenden Veranstaltungen dieser Art. Das  zehnköpfige Team steht unter der Leitung von Lucie Kitchener. Sie kam im Januar 2017 zu Masterpiece London, nachdem sie verschiedene leitende Funktionen im Luxusgütersegment ausgeübt hatte. Sie wird als Managing Director für die neue Business Unit innerhalb der MCH Group verantwortlich sein.

Mit der Integration der Masterpiece London baut die MCH Group ihre starke Position in den wichtigsten globalen Sammler-Märkten weiter aus. Das ist aktuell umso wichtiger, als ein anderes wichtiges Standbein, die Uhren- und Schmuckmesse in Basel, auf die nächste Ausgabe im 2018 hin sowohl bezüglich der Zahl der Aussteller, der Messefläche und der Messedauer stark schrumpft und möglicherweise noch weiter verkleinert werden muss. Masterpiece London präsentiert bedeutende Kunstobjekte von der Antike bis zur Gegenwart und ergänzt mit ihrem einzigartigen branchenübergreifenden Fokus ideal das Sammler-Event-Portfolio der MCH Group mit der Art Basel (in Basel, Miami Beach und Hong Kong) und den Design & Regional Art Fairs sowie der neu lancierten Grand Basel im Automobilbereich, die 2018 in Basel ihre Premiere haben wird. Masterpiece London und Grand Basel sollen in den nächsten Jahren zusätzlich an weiteren Standorten in den USA, in Asien und im Mittleren Osten durchgeführt werden.

Anpassung der Organisationsstruktur

Die MCH Group richtet ihre Organisationsstruktur verstärkt auf die Umsetzung der Unternehmensstrategie sowie die Anforderungen der zunehmenden Digitalisierung aus. Das internationale Messe- und Event-Geschäft (Baselworld, Art Basel, Design & Regional Art Fairs, Grand Basel und Masterpiece London) wird in der Division "Global Events" unter der Leitung von CEO René Kamm zusammengefasst. Das nationale Messe- und Eventgeschäft an den Standorten Basel, Zürich und Lausanne - das Eigenmessen-Portfolio unter der Leitung von Didier Peier sowie die Betreuung der Gastveranstaltungen und das Facility Management - werden in der Division "Events Switzerland & Venues" unter der Leitung von Peter Holenstein zusammengenommen. Jean-Marc Devaud ist weiterhin für die Division "Live Marketing Solutions" verantwortlich.

Die Bereiche New Products und M&A, Digital Business und Services sowie ICT und Human Resources werden unter der Leitung von Stephan Peyer in der erweiterten Service Unit "Corporate Development & Services" vereinigt. Der Chief Financial Officer (CFO), bisher Leiter "Finance & Administration", wird sich künftig auf die Funktionen "Corporate Finance" sowie "Risk Management" und "M&A Support" konzentrieren.

Mit diesen strukturellen Anpassungen können vermehrt Synergien geschaffen und genutzt werden, sowohl in der Entwicklung der internationalen Geschäftstätigkeit, als auch zur Stärkung der nationalen Eigen- und Gastveranstaltungen.

Diverse personelle Wechsel

Christophe Biollaz, Leiter Finance & Administration und Mitglied des Executive Board hat sich entschieden, die MCH Group im Verlaufe des kommenden Jahres auf eigenen Wunsch zu verlassen und sich neuen beruflichen Herausforderungen zuzuwenden. Er ist am 1. Dezember 2013 in das Unternehmen eingetreten und hat seit 1. Januar 2014 die Funktion des Chief Financial Officers (CFO) inne.

Marco Fazzone, Managing Director der Design & Regional Art Fairs, wird auf eigenen Wunsch Ende Januar 2018 die MCH Group ebenfalls verlassen und eine neue berufliche Herausforderung annehmen. Fazzone gehörte von 2013 bis 2016 zum Leitungsteam der Art Basel, bevor er die Verantwortung für die neue Business Unit Design & Regional Art Fairs und den Aufbau des Portfolios der Regionalen Kunstmessen übernommen hat. Die MCH Group bedauert den Weggang von Fazzone und Biollaz. Neuer Managing Director der Design & Regional Art Fairs per 1. Februar 2018 wird Frank Lasry. Er ist seit 2014 Chief Operating Officer (COO) bei Philipps Auctioneers Ltd und war zuvor in verschiedenen operativen und leitenden Funktionen unter anderem zwölf Jahre für Christie's International in Paris, London, Hong Kong und Dubai tätig. pd/knö


stats