WerbeWoche Kreativranking

Jung von Matt/Limmat erobert den Kreativthron

Cannes 2017: JvM/Limmat-Kreativchef Dennis Lück mit einem Teil seines Team an der Croisette
Eva-Maria Schmidt/HORIZONT
Cannes 2017: JvM/Limmat-Kreativchef Dennis Lück mit einem Teil seines Team an der Croisette
Mit ordentlichem Vorsprung hat sich Jung von Matt/Limmat Platz 1 im Kreativranking der WerbeWoche  gesichert, gefolgt von FCB Zürich und Ruf Lanz.

303 Punkte hat das Team um den obersten Kreativen der Agentur, CCO Dennis Lück, in der vergangenen Award Saison unter anderem bei Wettbewerben wie Cannes Lions, Eurobest, London International Award und dem ADC Switzerland eingesammelt. Damit steht die Agentur des amtierenden Schweizer Werber des Jahres und seines Co-Chefs Roman Hirsbrunner, CEO bei Jung von Matt/Limmat, nach 2014 wieder an der Spitze der kreativsten Schweizer Kommunikationsagenturen.


Die zweitplatzierte Agentur FCB Zürich (224 Punkte), die im vergangenen Jahr die Pole Position besetzte, hat in der abgelaufenen Saison vor allem mit dem beiden noch unter Lück kreierten Arbeiten „Bandenbingo“ für den HC Davos und „Search Racism. Find Truth“ gepunktet. Die netzwerkunabhängige Kreativschmiede Ruf Lanz auf Platz 3 (216 Punkte), die laut Werbewoche seit 2002 ununterbrochen einen der Top-10-Plätze belegt, hat unter anderem mit den Auftritten für Hiltl, Tier im Recht, Museum Haus Konstruktiv und Tonhalle Orchester Zürich national und international abgeräumt.

Nicht dabei in der Rangliste sind diesmal die Schweizer Vertreter der Publicis-Agenturen Publicis, Leo Burnett und Saatchi & Saat, die den vom neuen Network-Boss Arthur Sadoun verordneten Festivalverzicht mitgehen müssen. ems



stats