Kampagne

Prominente lesen regionales Online-Medium "zentralplus"

"zentralplus"-Sujet mit Frölein Da Capo.
zvg.
"zentralplus"-Sujet mit Frölein Da Capo.
Für eine neue "zentralplus"-Kampagne erklären prominente Luzerner und Zuger, warum sie das regionale Online-Magazin lesen und weiterempfehlen.

Wieso lesen Sie "zentralplus"? Diese Frage beantworten 13 prominente Leser des Innerschweizer Online-Mediums in einer neuen Kampagne. Emil Steinberger, Kabarettist, schätzt es, sich durch "zentralplus" in Luzern wieder ein bisschen zu Hause zu fühlen. Für EVZ-Trainer Harold Kreis vermag "zentralplus" in Worte zu fassen, was den EVZ bewegt. Die Musikerin Heidi Happy spürt dem Puls ihrer Stadt nirgends sonst so gut und Fröilein Da Capo findet das Online-Medium einfach "schampar lesenswert". Auch der Zuger Stadtpräsident Dolfi Müller sagt klar: "Die starten durch. Das ist gut für unsere Presselandschaft!"

"zentralplus"-Sujet mit Frölein Da Capo.
"zentralplus"-Sujet mit Frölein Da Capo. (© zvg.)
Weitere Testimonials sind FCL-Legende David Zibung, der Luzerner Stadtpräsident Beat Züsli, der Zuger Landammann Heinz Tännler, der Alleinunterhalter Johnny Burn, der Zuger Ständerat Joachim Eder und der Luzerner Politiker David Roth.

Die neue Testimonial-Kampagne knüpft an die im April gestartete Relaunchkampagne an. Nachdem "zentralplus" im Frühling plakativ seine Themenvielfalt aufzeigte, kommen jetzt die Leserinnen und Leser zu Wort. Christian Hug, Geschäftsführer und publizistischer Leiter von "zentralplus": "Die 13 Testimonials unserer neusten Kampagne sind Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Sport. Sie stehen stellvertretend für die monatlich gegen 200.000 Leserinnen und Leser von 'zentralplus'.»

Die Kampagne wurde von zentralplus entwickelt (verantwortlich: Yasmin Billeter) und zusammen mit der Hergiswiler Agentur Berggasthof und dem Fotografen Marco Sieber umgesetzt. Die Sujets sind unter anderem auf Bannern, Plakaten, Inseraten und Social-Media-Plattformen zu sehen.
"zentralplus"-Sujet mit Dölfi Müller.
"zentralplus"-Sujet mit Dölfi Müller. (© zvg.)



stats