Jung von Matt/Limmat

Helsana+: Mit Pluspunkten persönliche Wünsche erfüllen

Auch die Verkäuferin kann Ball-Kunststücke: Strichcode einscannen mit dem Ball auf dem Rücken.
© zvg
Auch die Verkäuferin kann Ball-Kunststücke: Strichcode einscannen mit dem Ball auf dem Rücken.
Im Herbst 2017 startete Helsana mit der App Helsana+ ihr eigenes Bonusprogramm und lancierte dafür mit Jung von Matt/Limmat eine orchestrierte Kampagne. Im Fokus stand darin Hauptakteur Benni, der sich sammelfreudig auf Pluspunktejagd begab. Jetzt geht die Kampagne in die zweite Runde: wieder mit Benni, noch mehr Spass und ergänzender Botschaft.
Wurde in der ersten Helsana+ Kampagne noch unterhaltsam aufgezeigt, wie einfach man Pluspunkte fürs Leben sammeln kann, so geht es nun um die vielfältigen Vorteile, die durch die aktive Nutzung von Helsana+ entstehen. Diesmal präsentiert Benni der Schweiz, wie unkompliziert er seine gesammelten Pluspunkte in bares Geld umwandelt und sich damit seine Wünsche erfüllt. Getreu der Idee von Helsana+: Für gesundheitsförderndes Verhalten und Treue zu Helsana Pluspunkte sammeln und dafür belohnt werden.
Bennis individuellen Wünsche spiegeln dabei einen Grossteil der beliebtesten Aktivitäten von Frau und Herrn Schweizer von Jung bis Alt wider. Denn die von Jung von Matt/Limmat konzipierte Kampagne ist segmentspezifisch angelegt und wird digital programmatisch an die unterschiedlichen Zielgruppen ausgespielt.
Wer für diese Kampagne zuständig ist:
Verantwortlich bei Helsana:

Sabrina Molinari (Kampagnenmanagement), Tobias Adler, Roger Sommerhalder (Strategy & Concept), Roger Rübsam, Claudia Kurt, Jan Hagen Fahl, Christine Gross (Digital & Dia-log), Claudia Zampoli, Franziska Lange, Elisabetta Garcia Rocha, Lukas Gschwind (Marketing Relations), Lara Brunner, Katja Birrer (Content & Design), Livio Raccuia, Franziska Rutishauser (Customer Insights)

Verantwortlich bei Jung von Matt/Limmat:

Wolfgang Bark (Creative Director), Linda Solanki, Ennio Cadau (Text) Cansu Sezer, Ma-nuela Tappe, David Hanselmann, Christina Wellnhofer (Art Direction), David Johansson, Merlin Obrero (Grafik), Paolo Marioni (Strategie), Adrian Haut (Media Relations), Annika Hofmeester, Fiona Gottwald (Beratung), Fabrizio Rutishauser, Bettina Beyeler, Pepe Kägi (DTP), Dennis Lück (Chief Creative Officer), Cyrill Hauser (Chief Client Officer)

Externe Partner: Produktion: WirzFraefelPaal Productions AG: Producer: Stefan Fraefel & Nina Wirth, Regie: Sebastian Alfie, DoP: Stehen Fallucchi, Musik: Minus8, Tonstudio: Tonstudio Z

Jung von Matt/play: Matthias Fasnacht (Managing Director), Valdita Shabanaj (Junior Pro-ducer)

Verantwortlich bei Konnex (Media):

Monica Jäggi, Peter Döbeli, Judith Bischoff, Marco Berto
Dass die Schweiz nicht nur Pluspunkte sammeln, sondern sie vorteilhaft nutzen kann, wird insbesondere in TV breitenwirksam gespielt. Im Anschluss an die beiden Pluspunkte-Sammel-Spots aus dem letzten Jahr zeigt Benni in humorvollen Folgespots Shopping auf, wie einfach er sich mit den eingelösten Pluspunkten seine Wünsche erfüllt.
Man gibt's ihr nicht: Die Kundin, die einen Ball kaufen will, ist Ballkünstlerin mit ihren Schultern.
© zvg
Man gibt's ihr nicht: Die Kundin, die einen Ball kaufen will, ist Ballkünstlerin mit ihren Schultern.
Erneut als 360-Grad-Kampagne angedacht, begegnet die Schweiz ab dem 30.04.2018 Benni einfach überall. Ob in vielfältigen Social-Media-Aktionen, am Point of Sale, unterschiedlichsten BTL-Massnahmen oder internen Aktionen – an ihm kommt man nicht vorbei.
Gekrönt wird die Kampagne im Juli von einer überraschenden Ambient Aktion, die für eine Woche durch mehrere Schweizer Städte tourt.

 

 

 




stats