Journalistengewerkschaft Impressum

Entsetzen über "die Tragödie bei 'L’Hebdo' und 'Le Temps'"

"L'Hebdo" landet am 2. Februar 2017 im Mistkübel – so jedenfalls stellt die Journalistengewerkschaft Impressum den Einstellungsentscheid von Ringier Axel Springer dar.
© zvg.
"L'Hebdo" landet am 2. Februar 2017 im Mistkübel – so jedenfalls stellt die Journalistengewerkschaft Impressum den Einstellungsentscheid von Ringier Axel Springer dar.
impressum, die grösste Schweizer Organisation von Journalistinnen, und Journalisten, ist "erschüttert über die katastrophalen Ankündigungen bei 'L’Hebdo' und 'Le Temps'". impressum verlangt von Ringier Axel Springer (RAS), auf Entlassungen zu verzichten.

"Das angekündigte Verschwinden von "L’Hebdo" und die umfangreichen Stellenstreichungen (37 Stellen sollen abgebaiut werden) bedeuten einen enormen Verlust für die Pressefreiheit und die Qualität der Regionalmedien der Suisse Romande", schreibt Impressum. impressum findet die Massnahmen "beschämend für eine grosse Gruppe wie Ringier Axel Springer (RAS)" und verlangt von RAS, auf alle Entlassungen und Stellenstreichungen zu verzichten und gründlich zu prüfen, welche anderen Massnahmen zu einer nachhaltigen Finanzierung der Medien gefunden werden können. Und impressum erinnert den Verlag an seine soziale und gesellschaftliche Verantwortung.

 Für Urs Thalmann, den Geschäftsführer von impressum, ist "das Wochenmagazin 'L’Hebdo' eine wichtige Plattform des investigativen Journalismus der Region. Wir sind bestürzt über die Ankündigung seiner Einstellung. Und die Stellenstreichungen im gemeinsamen Newsroom gefährden auch die Qualität des Referenzmediums 'Le Temps'. Wir werden an den Überlegungen der Zivilgesellschaft und der Politik mitarbeiten, um Lösungen für die Rettung des Magazins und der Stellen zu finden, und wir verlangen von Ringier Axel Springer, sich offen an diesem Dialog zu beteiligen.

Dominique Diserens, Zentralsekretärin, fügt an: "Das ist ein trauriger Tag. Man darf das Verschwinden eines Titels wie 'L’Hebdo' nicht hinnehmen. Er spielt für den gesellschaftlichen und politischen Diskurs der Suisse Romande eine sehr wichtige Rolle. Die Medienvielfalt leidet enorm."

impressum ist im direkten Kontakt mit der Redaktionskommission und wird das Personal im ganzen Restrukturierungsprozess unterstützen. impressum wird auch die betroffenen Mitglieder tatkräftig unterstützen.




stats