Jahrbuch der Werbung

Freundliche Grüsse ist Newcomer Agentur des Jahres

Geschäftsführung der Newcomer Agentur des Jahres: Patrick Biner, Pascal Deville und Samuel Textor (r.)
© Freundliche Grüsse
Geschäftsführung der Newcomer Agentur des Jahres: Patrick Biner, Pascal Deville und Samuel Textor (r.)
Die Agentur "Freundliche Grüsse" ist zur Newcomer Agentur des Jahres im Jahrbuch der Werbung gewählt worden. Seine Basis hat der 2014 gegründete Dienstleister in Zürich. Eine Dependance in Berlin ergänzt das Angebot.
Mit Freundliche Grüsse hat erstmals seit 2008 wieder eine Schweizer Agentur den Wettbewerb für sich entschieden. Gegründet wurde die Agentur von Pascal Deville und Samuel Textor, die mit ihrem 15-köpfigen Team unter anderem mit Arbeiten für Brack.ch, Sonova, Allianz Suisse, Adidas, Axa Winterthur und die Sozialdemokratische Partei überzeugen konnten.
Goldenes Megaphon für "Mit Links gegen Rechts" von Freundliche Grüsse
© JdW
Goldenes Megaphon für "Mit Links gegen Rechts" von Freundliche Grüsse


Mit "Links gegen Rechts" für die Sozialdemokraten schafften es die Kreativen auch im regulären Wettbewerb und können dafür ein goldenes Megaphon in der Kategorie Digitale Medien/Social Media mit nach Hause nehmen.
"Hörerinnerungen" für Hansaton
© Freundliche Grüsse
"Hörerinnerungen" für Hansaton
Die Zürcher Agentur hat seit ihrer Gründung bereits andere Jurys von ihrer kreativen Kompetenz überzeugen können: Im vergangenen Jahr freute sich das Team unter anderem über einmal Bronze beim Eurobest Festival, beim Epica Award gab es einmal Silber, beim Edi einmal Gold, in Cannes holten sie einen silbernen Löwen, beim SDV je ein Gold und Bronze, beim Swiss Effie einmal Bronze, genau wie beim Best of Swiss Web und dem ADC Switzerland - welche Preise sie 2015 eingesammelt haben, lässt sich auf der Website der Agentur nachlesen. ems
Return to Sender: Mehrstufige Kampagne für Public Eye (ehemals Erklärung von Bern), um auf die Luftverschmutzung durch minderwertige Rohstoffe aufmerksam zu machen - ein Container voll schlechter Luft geht zurück in die Schweiz
© Freundliche Grüsse
Return to Sender: Mehrstufige Kampagne für Public Eye (ehemals Erklärung von Bern), um auf die Luftverschmutzung durch minderwertige Rohstoffe aufmerksam zu machen - ein Container voll schlechter Luft geht zurück in die Schweiz



stats