Homegate

Virtual Reality macht Kinderträume erlebbar

Dank Homegate: Kinder durften ihr Traumhaus in 3D "erleben".
© zvg.
Dank Homegate: Kinder durften ihr Traumhaus in 3D "erleben".
Tamedias Immobilienportal Homegate liess Kinder ihr Traumhaus zeichnen, drei davon dann in 3D nachbauen und in einer Oculus Rift App zum Leben erwecken.

Unter über 80.000 Objekten findet auf homegate.ch jeder das Zuhause seiner Träume. Das Virtual Reality Content Studio Bandara und die Filmproduktionsfirma Frame Engine verwandeln dieses Versprechen in ein VR-Erlebnis: In Zusammenarbeit mit 20 Minuten wurden die Schweizer Kids aufgerufen, ihr Traumhaus zu zeichnen. Aus über 100 Einreichungen wurden die drei kreativsten Werke ausgewählt: Das Erdbeerhaus von Emina, das Baumhaus von Ramon und das Prinzessinnenschloss von Tabea.

Das Traum-Erdbeerhaus von Emina - und wie es sich in 3D präsentierte.
© zvg..
Das Traum-Erdbeerhaus von Emina - und wie es sich in 3D präsentierte.
Diese drei Traumhäuser wurden in 3D nachgebaut und in einer Oculus Rift App zum Leben erweckt. Während Emina, Ramon und Tabea in die virtuelle Welt eintauchten, wurde ein Video gedreht, das ihre Reaktionen dokumentiert. Das Video erschien als Native Ad auf "20 Minuten" und auf Youtube.
Das Traumhaus von Ramon – und dasselbe in 3D.
© zvg..
Das Traumhaus von Ramon – und dasselbe in 3D.
Wer für die Kampagne zuständig ist
Verantwortlich bei Tamedia: Stefanie Fritze (Head of Marketing homegate.ch); Peter Wälty (Head of Digital News & Development); Christian Lüscher (Head of Commercial Publishing). Verantwortlich bei Bandara: Daniel Gremli, Urs Langenegger, Jonas Baer (Konzept/Gesamtverantwortung); Sonja Böckler, Mik Müller (3D Design, VR Development). Verantwortlich bei Frame Engine: Felix Tanner (Regie/Schnitt), Nick Metzger (Kamera), Timo Schaub (Licht/Ton), Thomas Rechberger (Sounddesign).
Das Traumschloss von Tabes – und wie es in 3D aussieht.
© zvg..
Das Traumschloss von Tabes – und wie es in 3D aussieht.




stats