HORIZONT Swiss

Mehr als 140 Gäste feiern bei Swiss Leaders Dinner

Am gestrigen Mittwochabend hat HORIZONT zum Swiss Leaders Dinner in die Alte Sihlpapierfabrik geladen – mehr als 140 Gäste aus der Medien-, Marketing- und Agenturszene waren unsere Gäste.

Zwei Podiumsgespräche mit führenden Kreativen (Britta Poetzsch und Dennis Lück) und Publizisten (Hans-Ulrich Jörges und Roger Köppel), dazu ein gutes Essen und das eine oder andere Glas Wein, interessante Gespräche, neue Kontakte – wir bedanken uns bei der Schweizer Kommunikationsbranche für ihr Interesse, für Anregungen, Diskussionen und konstruktive Kritik.

Hans-Ulrich Jörges (l.), Stern, und Roger Köppel (r.), Weltwoche, diskutieren mit HORIZONT-Chefredakteur Uwe Vorkötter
© HORIZONT/Dieter Seeger
Hans-Ulrich Jörges (l.), Stern, und Roger Köppel (r.), Weltwoche, diskutieren mit HORIZONT-Chefredakteur Uwe Vorkötter
Mehr als 6000 Abonnenten für die beiden täglichen HORIZONT-Newsletter

HORIZONT-Chefredakteur Uwe Vorkötter zog beim Swiss Leaders Dinner eine kurze Bilanz: Vor fast einem Jahr, Anfang Juli 2016, gingen die beiden täglichen Newsletter HORIZONT vor 9 und die Newsline am Nachmittag an den Start, mit etwa 3500 Abonnenten. Ziel war es, die Zahl der Nutzer im ersten Jahr auf 5000 zu steigern. Jetzt, nach zehn Monaten, erreichen die beiden Newsletter bereits mehr als 6000 Abonnenten. „Wir interessieren uns für die Schweizer Kommunikationsszene, und die Szene interessiert sich für uns“, so die Schlussfolgerung Vorkötters.

Britta Poetzsch, Track, und Dennis Lück, JvM/Limmat, freuen sich auf ihr Dsikussionspanel
© HORIZONT
Britta Poetzsch, Track, und Dennis Lück, JvM/Limmat, freuen sich auf ihr Dsikussionspanel

Auch in der wöchentlichen Printausgabe von HORIZONT ist die Schweiz ein wichtiges Thema geworden. In vier umfangreichen Schweiz-Reports und zusätzlich zwei D-A-CH-Reports über den gesamten deutschsprachigen Markt geht es um die Themen aus der Schweiz – in Interviews mit den führenden Köpfen der Branche, Analysen, Debatten und Bestcase-Beispielen. Dazu kommen natürlich immer die deutschen und die internationalen Themen, alles zusammen ergibt die besondere HORIZONT-Mischung für die Schweizer Branche.  

Peter Gerich, Verlagsleiter von HORIZONT, gab für die nächsten zwölf Monate ambitionierte Ziele vor: „Wir freuen uns über die sehr gute Entwicklung und haben noch viel vor.“ Anzeigenkunden und Sponsoren dankte Gerich für ihr Vertrauen und die Bereitschaft, sich an den aktuellen Branchendebatten in HORIZONT aktiv zu beteiligen.                   




stats