Goldbach Group

Dividende von 1.20 CHF pro Aktie genehmigt

Führende Köpfe der Goldbach Group (v.l.): CEO Michi Frank, Verwaltungsratspräsident Jens Alder und CFO Lukas Leuenberger
© Goldbach Group
Führende Köpfe der Goldbach Group (v.l.): CEO Michi Frank, Verwaltungsratspräsident Jens Alder und CFO Lukas Leuenberger
Die Generalversammlung des an der SIX Swiss Exchange kotierten Werbevermarkters hat dem Antrag des Verwaltungsrats zugestimmt, die Dividende um 20 Prozent zu erhöhen. Damit schüttet die Gruppe 83 Prozent ihres erzielten Reingewinns an die Aktionäre aus.

Der Umsatz von Goldbach ist im vergangenen Geschäftsjahr um fünf Prozent auf 496 Millionen Franken gestiegen. Das operative Ergebnis (EBITDA) des Unternehmens, das unter anderem Sender der 3-Plus-Group und der AZ-Medien vermarktet, ist, wie berichtet, um 15,6 Prozent auf 32,5 Millionen Franken gestiegen. Nach Steuern und Minderheiten beträgt der den Goldbach Group-Aktionären zurechenbare Reingewinn 8,8 Millionen Franken, im Vergleich zu sieben Millionen Franken im Vorjahr.

Darüber hinaus stimmte die Hauptversammlung zu, die Sitze von Mirjana Blume und Patrick Eberle im Aufsichtsrat vorerst nicht neu zu besetzen. Die beiden hatten Anfang März verlautbart, aus dem Gremium auszutreten. Der Aufsichtsrat des Vermarkters besteht nunmehr aus Jens Alder (Präsident), Beat Curti (Vizepräsident), Erica Dubach Spiegler, Valentin Chapero und Arndt C. Groth. (fo)




stats