Glatt-Zentrum

Fröhliches Familien-Ködern mit AR-Game

Das AR-Spiel Happy Fishing zieht die Kunden an.
zvg
Das AR-Spiel Happy Fishing zieht die Kunden an.
Die japanische Tradition des Goldfischangelns kommt ins Glatt. Und zwar in einer innovativen Augmented-Reality-Variante: Die Spieler fischen mit dem iPhone nach elektronischen Wasserbewohnern. Zu gewinnen gibt es die beliebten Glatt-Taler. 
In Japan ist das Goldfischangeln, genannt Kingyo-sukui, ein populäres Spiel: Mit einer Schöpfkelle aus Papier werden Goldfische aus einem Becken gefischt und dürfen mit nach Hause genommen werden. Oft gibt es für viele gefangene Fische einen zusätzlichen Gewinn.

Auch im Glatt kann vom 7. Mai bis 2. Juni 2018 nach Goldfischen geangelt werden – aber nicht nach echten und auch nicht im Wasser. Gespielt wird mit Smartphones, die über eine 7 x 16 Meter grosse gezeichneten Wasserfläche in der Form des Zürichsees gehalten werden. Auf dem Display erscheinen dann an verschiedenen Stellen grafische Fische, die schliesslich durch Schwenken des Smartphones ins virtuelle Körbchen hüpfen.
(© zvg)
Je mehr Goldfische der Spieler während der drei Minuten fängt, umso grösser ist seine Chance, im nachfolgenden Roulettespiel auf dem Trefferfeld zu landen – und damit einen der beliebten Glatt-Taler im Gesamtwert von 10.000 Franken zu ergattern.

Wie das traditionelle Spiel ist auch das Augmented-Reality-Game in Japan entstanden. Es tritt im Glatt erstmalig und exklusiv in der Schweiz in Erscheinung. Bei der Entwicklung wurde darauf geachtet, dass Augmented-Reality für jedermann, ob jung oder alt, verständlich gemacht wird – und vor allem vergnüglich. So kann die ganze Familie gegeneinander spielen.

stats