Gesellschaft für Marketing

Digitec erhält den GfM-Marketingpreis 2017

Florian Teutenberg nahm gestern den GfM-Marketingpreis entgegen.
© zvg.
Florian Teutenberg nahm gestern den GfM-Marketingpreis entgegen.
Der GfM-Marketingpreis 2017 geht diesmal an das eigene Jury-Mitglied Florian Teuteberg, CEO der Digitec Galaxis AG. Weil seine Firma für den Preis nominiert worden war, musste Teuteberg aber bei der Jurierung in den Ausstand treten.
Für den "Jahrespreis der Stiftung für Marketing in der Unternehmensführung 2017", wie er voll ausgeschrieben heisst, war Digitec Galaxus nominiert worden, weil die Firma "durch ihre freche Werbung gleich mehreren Marketingprofis aufgefallen war".

Am Schluss punktete die Galaxus-Kampagne bei der Jury aus folgenden Gründen: "Ein breites und tiefes Sortiment, ein einfacher Filtermechanismus, der das Einkaufen zu einem intuitiven Erlebnis macht, eine reibungslose Abwicklung, und eine klare und konsequente Positionierung der beiden Marken: Digitec für den Elektromarkt, Galaxus als Online-Warenhaus – beide mit einer völlig eigenen Bildsprache und einem souveränen Werbeauftritt."

Hervorgehoben wurde von der Jury aber insbesondere auch der Aufbau einer Schweizer Online Community, die medial begleitet wurde – sowie die Grösse und Stärke, mit der auch negative Produktbewerbungen auf Plakate gedruckt wurden.
Diese Werbekampagne von Galaxus wurde ausgezeichnet.
© zvg.
Diese Werbekampagne von Galaxus wurde ausgezeichnet.
Aus Sicht der marktorientierten Unternehmensführung überzeuge Digitec Galaxus durch eine klare Ausrichtung auf Kern-Kundenbedürfnisse, durch konsistenten Markenaufbau und Markenentwicklung und eine kontinuierliche Wachstumsstrategie: Start mit Digitec Online, dann folgte ein Store (Galaxus) und ab 2018 nun die Expansion ins Ausland.

Florian Teuteberg durfte den Preis gestern Abend, anlässlich der Generalversammlung der GfM, entgegen nehmen.


stats