Freundliche Grüsse

Ein eisiges Siegerpodest für den Spengler Cup

© zvg
Themenseiten zu diesem Artikel:
UBS engagiert sich seit 1985 für den Spengler Cup Davos, dem sportlichen Highlight zum Jahresende mit weltweiter Ausstrahlung. UBS hat die Zürcher Agentur Freundliche Grüsse beauftragt, verschiedene Kommunikations-Massnahmen rund um die neue Spengler Cup-App zu entwickeln.

Im Mittelpunkt stand dabei das neue "Best Player"-Feature, welches es den Fans erstmals ermöglichte, den besten Spieler jeder Mannschaft schon während des Spiels zu bestimmen. Dieses Privileg war bisher den Trainern einer Mannschaft vorbehalten. Jeder Teilnehmende, der via App abstimmte, hatte die Möglichkeit, 250 Gramm Gold zu gewinnen. Freundliche Grüsse hat dazu ein Keyvisual entwickelt, welches das neue «Best Player»-Feature überraschend dramatisiert: Ein Hockeyspieler in rasanter Fahrt auf dem Eisfeld. Hinter ihm zwei weitere Spieler, die dem Puck nachjagen. Aus der Eisfläche erhebt sich ein Siegerpodest, welches den Spieler während des Spiels zum Best Player kürt.

Die Spengler Cup-App wurde im Stadion mittels unterhaltsamen Eishockey-Fakten auf Fanklatschen und auf Social Media mit zahlreichen Video-Clips beworben, die Eishockey-Insiderwissen beinhalteten. Denn wer sich gut auskennt, kann mit der Spengler Cup-App die Best Player bestimmen. Die Kampagne zeigte Wirkung: Die Spengler Cup-App stand während des Spengler Cups auf Rang 1 der Schweizer App Store Charts in der Kategorie Sport.
Wer für die Kampagne zuständig ist
Verantwortlich bei UBS:

Jonas Karpf (Leiter Kultursponsoring Schweiz), Preethi Nair (Projektleiterin Spengler Cup Davos), Oliver Vedolin (Leiter Content Marketing & Dialogue), Joël Frey (Content Marketing Specialist), Fathima Ifthikar, Andrea Zelic (Social Media Manager), Stefanie Fehr (Projektleiterin Interne Kommunikation), Larissa Mörgeli (Projektleiterin Digital Marketing)

Verantwortlich bei Freundliche Grüsse:

Pascal Deville, Samuel Textor (Creative Direction), Res Matthys (Text/Konzept), Nadine Mojado (Art Direction), Maude Mahrer (Grafik/Illustration), Stefanie Schmid (Beratung), Mathias Lingenhel (Motion Design)
Die Kampagne umfasste klassische Massnahmen wie F12-Plakate, Inserate, Railposter, Fanklatschen und Bewegtbild-Umsetzungen. Digital wurde mit Sponsored Posts auf Social Media und Display-Ads auf Zattoo geworben.
© zvg

 

 


 

 




stats